Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4632

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4632

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 4632

Sigle bei Mordek 1995: P14
Sigle bei Eckhardt 1962: K 39

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh. (Beyerle/Buchner, Lehmann/Eckhardt 1966, Bischoff HA); Mitte bis 2. Hälfte 9. Jh., Saint-Amand-Stil (auf Veranlassung des Laienadvokaten Auttramnus in der Kirche St. Stephan zu Templeuve [nahe Saint-Amand] geschrieben, siehe fol. 59v) (Mordek); ca. 3. Viertel 9. Jh., „Schriftstil von S. Amand“ (Bischoff), Schreiber: Autramnus (Laie) (Kottje); Mitte 9. Jh., St. Amand (Eckhardt 1962 nach Bischoff); ca. Mitte 9. Jh., wahrscheinlich Saint-Amand (Bischoff)

Provenienz:
Aus dem Besitz von Mazarin; seit 1666 in Paris. (Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 59 foll.
Größe: 263 x 195 mm
Schriftraum: 200 x 125 mm
Zeilen: 28

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 7r
    Fragment der Lex Ribuaria (Klasse A) Stemma
  • 7r - 29v
    Lex Salica (Karolina emendata, Titelverzeichnis und Text)
  • 29v - 38v
    verschiedene Kapitularien
  • 39r - 59v
    Lex Alamannorum (Klasse B, Titelverzeichnis und Text)
  • 59v
    Kolophon (sechs Zeilen)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Hss. nach Datierung

Hss. nach Inhalt

Hss. nach Herkunft