Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12021

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 12021

Digitalisat verfügbar bei BnF 12021 BnF 12238

Anmerkung(en): Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12021 (foll. 140-141) und Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12238 (fol. 129) gehören zusammen

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
7./8. Jh., Nordfrankreich (CLA); 7./8. Jh. (nach CLA) / ca. Mitte bis 2. Hälfte 9. Jh., französisch (Corbie) (bretonisch) (Bischoff HA); 7. Jh. (Meyer); Anfang 10. Jh., Bretagne (Hartmann); Foll. 1-139: ca. 3. Viertel 9. Jh., Bretagne (Bischoff)

Provenienz:
Lat. 12021 war ehemals in St. Germain unter der Signatur 121, olim 572. Aus dem 17. Jh. stammt ein Eintrag aus Corbie. Lat. 12238 war im 13. Jh. in St. Germain des Prés unter der Signatur 855, olim 374. (CLA)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 141 foll.
Größe: 320 x ca. 240 mm
Schriftraum: ca. 260 x ca. 160 mm
Zeilen: 32

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1v - 27v
    Kommentar zum Matthäusevangelium
  • 27r - 32v
    Theologischer Text
  • 33r - 127r
    Collectio canonum Hibernensis
  • 127v - 132v
    De ordinatione episcopi
  • 132v - 133v
    Lex innocentium des Adamnán von Iona
  • 133v - 134r
    Canones der Konzilien von Ancyra und Neocaesarea
  • 134r - 135r
    Exzerpt aus dem Paenitentiale des Finnian von Clonard
  • 135r - 138r
    Excerpta de libris Romanorum et Francorum
  • 138r - 139r
    Canones Hibernenses I und II
  • 140r - 141v
    Lex Romana Visigothorum (Tituli, Explanationes titulorum, Text von Nov. Theod. und Valent., dazu kommt fol. 129 von Lat. 12238)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]