München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 3519

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

München (Deutschland)
Bayerische Staatsbibliothek
Lat. 3519

Sigle bei Mordek 1995: M11

Digitalisat verfügbar bei BSB München


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
12. Jh. (von Schwind); 1. Hälfte 12. Jh. (nach 1125), Niederalteich (?) (Kottje); 2. Hälfte 12. Jh., Süddeutschland (Mordek)

Provenienz:
Früher Marcus Welser gehörig, dann in den Besitz der Stadtbibliothek Augsburg gelangt. (Krusch)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 49 foll.
Größe: 217 x 150 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 36r
    Lex Baiuvariorum (Klasse B, Prolog, Titelverzeichnis und Text) Stemma
  • 36r - 37r
    Capitulare seu canones concilii Dingolfingensis
  • 26v, 37r - 39r
    Capitulare seu canones concilii Neuchingensis
  • 39r - 43r
    verschiedene Kapitularien
  • 43r - v
    Edictus Rothari
  • 43v - 47va
    sog. Parvum Chronicon Chiemseense
  • 47vb - 49r
    Karoli Magni decretum de expeditione Romana (Spurium)

Literatur:

  • Krusch 1924 p. 55-56
  • von Schwind 1926 p. 184
  • Kottje 1986 p. 20
  • Siewert 1992 p. 166
  • Siewert 1993 p. 211
  • Mordek 1995 p. 284-287, 315, 317, 354, 400, 903, 912 [als PDF-Download]
  • Faulkner 2016 p. 118-119, 144
  • Ubl 2017 p. 184
  • Karl Halm / Georg von Laubmann / Wilhelm Meyer, Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. 1,2: Codices num. 2501-5250 compl., München 1894.
  • Erwin Rauner, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Handschriften aus Augsburger Bibliotheken. Bd. 1: Stadtbibliothek (Clm 3501-3661) (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis T. 3, Ser.nov. Ps. 3,1), Wiesbaden 2007.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]