Madrid, Biblioteca Nacional, 413

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Madrid (Spanien)
Biblioteca Nacional
413

Anmerkung(en): Es bestehen textliche Ähnlichkeiten mit Cava dei Tirreni, Biblioteca della Badia, 4.

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh., in Teilen Benevent oder Salerno (Bluhme); früheres 11. Jh., wohl apulisch (Mordek)

Provenienz:
Erster bekannter Besitzer war der Jurist Marino Freccia, ehe die Handschrift 1543 an Diego Colmenares verkauft wurde. Im 19. Jh. dann in der Nationalbibliothek zu Madrid. (Gontrum 1993)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 162 foll., Wasserschäden
Größe: 257 x 160 mm

Zeilen: 21

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    leer
  • 1v - 5r
    Origo gentis Langobardorum
  • 5r - 15r
    Edictus Rothari (Prolog und Kapitelverzeichnis)
  • 15r - 16r
    kurzer moraltheologischer Traktat
  • 16v - 72v
    Edictus Rothari (Text)
  • 72v - 74r
    Leges a Grimoaldo additae
  • 75r - 139r oder 140r
    Liutprandi leges
  • 141v - 148v
    Ratchis leges
  • 148v - 157r
    Aistulfi leges
  • 157r - 161r
    Adelchis principis capitula
  • 161r - 162v
    Glossar

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]