London, British Library, Egerton 2832

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

London (Großbritannien)
British Library
Egerton 2832

Sigle bei Eckhardt 1962: K 52


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. oder 10. Jh., wohl französischer Herkunft (Beyerle/Buchner); Anfang 10. Jh., Nordostfrankreich (Corbie?) (Mordek); spätes 9. Jh. (Text der Lex Ribuaria, Buchner); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich? (Kottje); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich (Eckhardt 1962 nach Bischoff); 2. Hälfte bis ausg. 9. Jh., französisch (Bischoff HA)

Provenienz:
Pierre und François Pithou; Desmarés; Le Peletier; Duke de Berry; Lord Ashbournham, Barrois Collection 214 (Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 47 foll. (gezählt 3 - 53)
Größe: ca. 235 x 165 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 3r
    Lex Salica (Ende des Langen Prologs)
  • 3r - 27r
    Lex Salica (Karolina emendata, Titelverzeichnis und Text)
  • 27r - 35v, 40r - 43v, 36r - 39v, 44r - v
    Lex Ribuaria (Klasse B, Titelverzeichnis und Text bis Titel 91,1)
  • 45r - 46v
    Fortsetzung des Capitulare legibus additum (capp. 2-11)
  • 46v - 47v
    Capitulare missorum
  • 47v - 48v
    Lex Salica (Recapitulatio solidorum) Stemma
  • 48v
    Capitularia missorum specialia
  • 48v - 50v
    Capitulare Haristallense
  • 50v - 52r
    Capitula legi addita
  • 52r - 53v
    Capitula legibus addenda (capp. 1-6)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]