El Escorial, Real Biblioteca de San Lorenzo, D. I. 2

El Escorial, Real Biblioteca de San Lorenzo, D. I. 2

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

El Escorial (Spanien)
Real Biblioteca de San Lorenzo
D. I. 2


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh. (vollendet 976) (Zeumer); 976, Monasterio de Albelda (García López); 974-976, San Martín de Alvelda (Mordek); 26. Mai 974 bzw. 974-976 (Kéry); Oviedo (Davies)

Provenienz:
Der Codex wurde im Monasterio de Albelda geschrieben, gelangte dann in den Besitz von Graf Buendia, der die Handschrift Philipp II. schenkte. Seit 1576 in El Escorial. (Gontrum 1993) Nach Wendy Davies enstand der Codex in Oviedo. (Davies 2016)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 429 foll.
Größe: 465 x 325 mm

Zeilen: 39-40

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 20r - 238v, 248 - 341r
    Collectio Hispana
  • Konzil von Toledo
  • Isidor, Etymologiae und and De fide catholica contra Iudaeos
  • mozarabischer Kalender
  • Geschichte Mohammeds
  • Namen berühmter Männer
  • Vita Salvi abbatis Albaildensis
  • Homilien Gregors des Großen
  • Auszüge aus der Benediktsregel
  • drei Predigten des Augustinus
  • 385v - 428r
    Lex Visigothorum

Literatur:

  • Zeumer 1902 p. XXIV
  • Gontrum 1993 Part 2 p. 182-196
  • Mordek 1995 p. 1047 [als PDF-Download]
  • García López 1996 p. 36, 121-124
  • Kéry 1999 p. 60, 62
  • Keefe 2012 p. 72, 232
  • Wendy Davies, Windows on Justice in Northern Iberia 800–1000, London / New York 2016 p. 12 n. 18

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft