Lex Frisionum

1. Einführungstext

Die Lex Frisionum ist am Ende des 8. oder am Anfang des 9. Jahrhunderts aufgezeichnet worden und teilt sich in eine Lex in 22 Titeln und eine Additio sapientum der Rechtskundigen Wlemar und Saxmund. Der Text, der vermutlich keiner abschließenden Redaktion unterzogen wurde, ist in keiner mittelalterlichen Handschrift erhalten. Es liegt nur ein Druck aus dem Jahr 1557 vor, den Basilius Johannes Herold herausgegeben hat. Ende des 9. Jahrhunderts hat es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Handschrift in der Remigiusabtei in Reims gegeben, die u.a. die Lex Frisionum enthielt.

Download (PDF, 1.81MB)


2. Edition

Karl August Eckhardt / Albrecht Eckhardt (Hrsg.), Lex Frisionum (MGH Fontes iuris XII), Hannover 1982.


3. Literaturempfehlungen (seit 2000)

  • Dirk Jan Henstra, The evolution of the money standard in medieval Frisia. A treatise on the history of the systems of money of account in the former Frisia (c. 600-c. 1500), Groningen 2000.
  • Rijk Timmer, Restanten van Oud-Germaans recht in de Lex Frisionum, in: Pro memorie 2 (2000), S. 17-45.
  • Dirk Jan Henstra, Het probleem van de geldbedragen in de Lex Frisionum, in: Jaarboek voor munt- en pennigkunde 88 (2001), S. 1-32.
  • Ruth Schmidt-Wiegand, Art. “Lex Frisionum”, in: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 18, 2001, S. 318-320.
  • Nikolaas Egbert Algra, The “Lex Frisionum”. The genesis of a legalized life, in: Ferdinand Feldbrugge (Hrsg.), The law’s beginnings, Leiden u.a. 2003, S. 77-92.
  • Ernst Schubert, Vom Wergeld zur Strafe. Die übersehene Bedeutung der friesischen Rechtsquellen zur Interpretation eines epochalen mittelalterlichen Wandels, in: Heinrich Schmidt (Hrsg.), Tota Frisia in Teilansichten. Hajo van Lengen zum 65. Geburtstag (Abhandlungen und Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands 82), Aurich 2005, S. 97-120.
  • Han Nijdam, Lichaam, eer en recht in middeleeuws Friesland. Een studie naar de Oudfriese boeteregisters (Middeleeuwse studies en bronnen 114), Hilversum 2008.
  • Heiner Lück, Art. “Lex Frisionum”, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte 3, 2. Aufl. 2016, Sp. 868-870.

4. Weitere Ressourcen


5. Handschriften

Es sind keine Handschriften erhalten.


 

[Repertorium fontium Artikel] [Wikipedia Artikel] [VIAF Eintrag]