Lex Baiuvariorum

1. Introduction

The first ever evidence of the Lex Baiuvariorum is found at the Synod of Aschheim in 756. It is probably a transcript from the 740s. The Visigothic law, the Lex Alamannorum and Frankish laws (Königsgesetze) served as models of this law text, and maybe even also antecedents of the Bavarian law from the 7th century. Very recently the Abbey of St. Emmeram in Regensburg has been suspected as the place of origin (Landau 2004).

2. Edition

Ernst von Schwind (Ed.), Leges Baiwariorum (MGH LL nat. Germ. V 2), Hannover 1926.


3. Reading recommendations (2000 onwards)

  • Harald Siems, “Lex Baiuvariorum”, in: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 18, 2001, 305-315.
  • Isabella Fastrich-Sutty, Die Rezeption des Westgotischen Rechts in der Lex Baiuvariorum. Eine Studie zur Bearbeitung von Rechtstexten im frühen Mittelalter (Erlanger juristische Abhandlungen 51), Cologne 2001.
  • Hermann Nehlsen, Die “servi, ancillae” und “mancipia” der Lex Baiuvariorum. Ein Beitrag zur Geschichte der Sklaverei in Bayern, in: Heinz Bellen / Heinz Heinen (Eds.), Fünfzig Jahre Forschungen zur antiken Sklaverei an der Mainzer Akademie 1950-2000 (Forschungen zur antiken Sklaverei 35), Stuttgart 2001, 505-521.
  • Peter Landau, Die Lex Baiuvariorum: Entstehungszeit, Entstehungsort und Charakter von Bayerns ältester Rechts- und Geschichtsquelle (Bayerische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse. Sitzungsberichte 2004, 3), Munich 2004.
  • Clausdieter Schott, Lex und Skriptorium. Eine Studie zu den süddeutschen Stammesrechten, in: Gerhard Dilcher / Eva-Marie Distler (Eds.), Leges – Gentes – Regna. Zur Rolle von germanischen Rechtsgewohnheiten und lateinischer Schrifttradition bei der Ausbildung der frühmittelalterlichen Rechtskultur, Berlin 2006, 257-290.
  • Harald Siems, Das Lebensbild der Lex Baiuvariorum, in: Hans-Joachim Hecker / Reinhard Heydenreuther / Hans Schlosser (Eds.), Rechtssetzung und Rechtswirklichkeit in der bayerischen Geschichte (Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte Beiheft B 30), Munich 2006, 29-74.
  • Eva Schumann, Entstehung und Fortwirkung der Lex Baiuvariorum, in: Gerhard Dilcher / Eva-Marie Distler (Eds.), Leges – Gentes – Regna. Zur Rolle von germanischen Rechtsgewohnheiten und lateinischer Schriftkultur bei der Ausbildung der frühmittelalterlichen Rechtskultur, Berlin 2006, 291-320.
  • Thomas Holzner, Die Decreta Tassilonis. Regelungsgehalt, Verhältnis zur Lex Baiuvariorum und politische Implikationen (Studien zur Rechtsgeschichte 145), Berlin 2010.
  • Gerhard Schmitz, Benedictus Levita und die Lex Baiuvariorum: eine quellenkritische Studie, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung 128 (2011), 20-58.

4. Further resources


5. Manuscripts [47]


[Wikipedia article] [VIAF entry]

Print Friendly