Suche

Herkunft: Frankreich

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 3877

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 3877

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 3877

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
ca. 3. Drittel 9. Jh., Frankreich (Bischoff); 4. Viertel 9. Jh. oder 9./10. Jh., Frankreich (Pokorny/Stratmann, Mordek)

Provenienz:
St. Germain in Auxerre


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 94 foll.
Größe: 250 x 195 mm
Schriftraum: 172 x 113 mm
Zeilen: 19


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 4v
    Federproben, Gebete, hebräisch-griechisch-lateinisches Lexikon, Kanones, Kapitularientexte, Gedicht Godescalcs
  • 5r - 12v, 15v - 58v
    Isaak von Langres, Capitula (mit Praefatio und Capitulatio)
  • 13r - 14v
    kanonistische Einzeltexte
  • 58v – 66v
    12 Exzerpte aus den pseudoisidorischen Dekretalen
  • 66v – 68r
    6 Kanones zum Klosterwesen
  • 68r – 69v
    13 Kanones zum Thema Juden
  • 69r–v
    Epitome Aegidii CTh 16,3-4 und Nov. Theod. 3
  • 70r – 71v
    4 Kanones zum Thema Kirchenvermögen
  • 71v – 79r
    26 Kanones De modis accusatorum et accusationum, hauptsächlich aus den pseudoisidorischen Dekretalen
  • 79v – 83v
    13 Exzerpte aus den pseudoisidorischen Dekretalen
  • 84r – 94v
    Verschiedene weitere Rechtstexte
  • 84v
    Lex Alamannorum tit. 19 (Klasse B)

Literatur:

  • Mordek 1995 p. 66, 598, 1011-1014, 1021-1022, 1033 [als PDF-Download]
  • Kéry 1999 p. 173-174
  • Kaiser 2007 p. 275-276, 278 (n. 363)
  • Bischoff 2014 p. 92-93
  • Rudolf Pokorny / Martina Stratmann (Hrsg.), Capitula episcoporum 2 (MGH Capit. episc. 2), Hannover 1995, p. 172-173.
  • Semih Heinen, Handschrift des Monats November 2017: Paris, BnF, Lat. 3877, in: Capitularia. Edition der fränkischen Herrschererlasse, bearb. von Karl Ubl und Mitarb., Köln 2014ff.
  • Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 3877, in: Capitularia. Edition der fränkischen Herrschererlasse, bearb. von Karl Ubl und Mitarb., Köln 2014ff.
  • Semih Heinen, Nachrichten zu Ansegis von Sens, Isaak von Langres und dem Trierer Kapitular. Beobachtungen zu den Handschriften New Haven, The Beinecke Library, MS 413, Paris, Bibliothèque nationale de France, Lat. 3877 und Trier, Stadtbibliothek, 1362a/110a, in: Analecta Coloniensia 17/18 (2017/2018), p. 117-138, hier p. 126-132.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Graz, Universitätsbibliothek, Ms. 1703/247

    Graz, Universitätsbibliothek, Ms. 1703/247

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Graz (Österreich)
    Universitätsbibliothek
    Ms. 1703/247


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    2. Viertel 9. Jh., Nordostfrankreich (St. Amand oder St. Bertin?) (Bischoff)

    Provenienz:
    Einbandmakulatur der Inkunabel II 9857


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 8 Stücke eines zerschnittenen Blattes
    Größe: 50-55 x 60-80 mm

    Zeilen: 22

    Spalten: 2 Spalten

    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Ribuaria (Fragment, cc. 68-72)

    Literatur:

  • Bischoff 1998 p. 306
  • Maria Mairold, Ein lex Ribvaria-Fragment aus einer Grazer Inkunabel, in: Scriptorium 20/2 (1966), p. 273-274, Planche 26.
  • Übersicht über die abgelösten Handschriftenfragmente der Sammelsignatur Ms. 1703 (UB Graz)

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Innsbruck, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, FB 32.143/1

    Innsbruck, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, FB 32.143/1

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Innsbruck (Österreich)
    Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
    FB 32.143/1


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    ca. 3. Viertel 9. Jh., Frankreich (?) (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 2 foll. (verstümmelt)
    Größe:

    Zeilen: 23


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Romana Visigothorum (Fragment; 9,11,1-9,15,2)

    Literatur:

  • Bischoff 1998 p. 323
  • Coma Fort 2014 p. 350
  • Herbert Kalb, Lex Baiuvariorum, Vita Corbiniani und laesio enormis, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte: Germanistische Abteilung 106 (1989), p. 325-330, hier p. 327 n. 13.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 404.2 Novi (16)

    Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 404.2 Novi (16)

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Wolfenbüttel (Deutschland)
    Herzog August Bibliothek
    Cod. Guelf. 404.2 Novi (16)

    Digitalisat verfügbar bei Digitale Bibliothek HAB


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    9. Jh. (Bischoff); Ende 8. Jh., Frankreich (Butzmann)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 1 fol.
    Größe: 220 x 160 mm
    Schriftraum: 200 x 135 mm
    Zeilen: 20


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Epitome Aegidii (Fragment, CTh 2,4,3-2,7)

    Literatur:

  • Bischoff 2014 p. 506
  • Coma Fort 2014 p. 321
  • Trump 2021 p. 130, 184-186
  • Hans Butzmann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppen Extravagantes, Novi und Novissimi, Frankfurt a. M. 1972, p. 210-211.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Köln, Historisches Archiv, W 328

    Köln, Historisches Archiv, W 328

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Köln (Deutschland)
    Historisches Archiv
    W 328


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Hälfte 11. Jh., Italien (Ciaralli); frühes 12. Jh. (Radding/Ciaralli); Mitte 1. Hälfte 12. Jh. (Nachträge Mitte 2. Hälfte 12. Jh.), Oberitalien (Pavia?) oder Provence (Trede)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 109 foll.
    Größe: 300 x 180 mm
    Schriftraum: 220 x 95 mm
    Zeilen: 42-45


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 59r
      Institutionen mit Glossen
    • 59r - 60r
      Fingierte Konstitution über die Klageformeln und Tractatus de actione mutui
    • 60v
      leer
    • 61r - 108r
      Epitome Iuliani mit Glossen und unvollständigem Appendix B

    Literatur:

  • Ciaralli 2002 p. 92-95
  • Kaiser 2004 p. 236 (n. 347), 382, 695 (n. 14), 308 (n. 34)
  • Radding / Ciaralli 2007 p. 14, 22-23, 77, 108, 111-112, 118-131, 162, 184, plates 15 und 17
  • Ciaralli 2012 p. 53, Tavola IX
  • Juliane Trede, Die juristischen Handschriften des Stadtarchivs Köln (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln. Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs Heft VIII: Die juristischen Handschriften), Köln 2005, p. 90-92.
  • Martin Avenarius (Hrsg.), Die Institutionenhandschrift der Sammlung Wallraf im Historischen Archiv der Stadt Köln. Faksimileedition und Kommentar (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln. Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs Heft XI: Die Institutionenhandschrift der Sammlung Wallraf), Köln 2008.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Laon, Bibliothèque Municipale, 265

    Laon, Bibliothèque Municipale, 265

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Laon (Frankreich)
    Bibliothèque Municipale
    265

    Sigle bei Mordek 1995: La

    Digitalisat verfügbar bei Bibliothèque virtuelle


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Hälfte 9. Jh., Laon (Mordek); 1. Drittel 9. Jh., Saint-Amand (Teile I-III), 2. Drittel 9. Jh., Nordostfrankreich (Bischoff)

    Provenienz:
    Notre-Dame, Laon (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 192 foll. (8 Teile [Mordek]; 4 Teile [Bischoff])
    Größe: 235-240 x 130 mm
    Schriftraum: 180-210 x 90-105 mm
    Zeilen: 21-30


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • patristisches Material und Predigten
    • Kirchenrechtliches
    • 162r - 164v
      verschiedene Kapitularien
    • 174v - 175v
      Epitome Aegidii (PS IV 10)

    Literatur:

  • Mordek 1995 p. 200-205, 431, 895, 950-951, 973 [als PDF-Download]
  • Bischoff 2004 p. 30
  • Hartmann 2008 p. 199
  • Keefe 2012 p. 251-252
  • Coma Fort 2014 p. 322
  • Dominik Trump, Beobachtungen zu einem Titel römischen Rechts in der Handschrift Laon, Bibliothèque Municipale, 265, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 134 (2017), p. 524-529.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. Lat. 582

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. Lat. 582

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Pal. Lat. 582

    Sigle bei Mordek 1995: V

    Digitalisat verfügbar bei UB Heidelberg BAV

    Anmerkung(en): Der Kapitularienteil der Handschrift Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 9654 und derjenige des Palatinus stimmen überein. (Mordek, Kéry). Die Handschrift Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Barb. Lat. 635 ist eine leicht modifizierte Kopie des Pal. Lat. 582. (Mordek)

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Hälfte 10. Jh., Nord(ost)frankreich (nahe Reims?) (Mordek); 1. Hälfte 10. Jh. (Bischoff)

    Provenienz:
    Dombibliothek Mainz (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 156 foll.
    Größe: ca. 280 x 220-225 mm
    Schriftraum: 205-210 x 140-150 mm
    Zeilen: 32-38


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1 - 4
      zwei Viten
    • 5r - 33r, 75r - 78v, 78v - 125v
      verschiedene Kapitularien und Konzilsbeschlüsse
    • 16v - 17v
      Lex Salica (Recapitulatio solidorum)
    • 33r - 75r
      Ansegisi abbatis capitularium collectio
    • 78v
      Lex Burgundionum (Titel 79 = BK 195 c. 1)
    • 78v
      Epitome Aegidii (CTh V 10 = BK 195 c. 2)
    • 126r - 139r
      Pseudo-Amphilochios, Vita von Basilius dem Großen
    • 139r - 141v
      Amalarius von Metz, Liber officialis
    • 141v - 153r
      Paulus Diaconus von Neapel, Vita sanctae Mariae Aegyptiacae
    • 153v - 154r
      Passio sancti Simphoriani martiris (10. Jh.)
    • 154v - 155v
      sog. Decretum Gelasianum (10. Jh.)
    • 155v
      Formel zur Übergabe des Sohnes in ein Kloster (10. Jh.)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    London, British Library, Cotton Otho E.XIII

    London, British Library, Cotton Otho E.XIII

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    London (Großbritannien)
    British Library
    Cotton Otho E.XIII

    Digitalisat verfügbar bei British Library


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    9./10. Jh. oder Anfang 10. Jh., Bretagne (Bischoff)

    Provenienz:
    St. Augustine in Canterbury (12./13. Jh.) (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 180 foll.
    Größe:

    Zeilen: 30


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1
      Vorsatzblatt
    • 2v - 3v
      Vorwort und Inhaltsangabe
    • 3v - 11r
      Liber ex lege Moysi und kirchenrechtliche Texte
    • 11v - 127v, 150r - 179v
      Collectio canonum Hibernensis
    • 128r - 139r, 143r - 146r
      Verschiedene Exzerpte aus der Collectio canonum Hibernensis und weitere kirchenrechtliche Texte
    • 132r - v, 139r - 141v
      Excerpta de libris Romanorum et Francorum
    • 136v
      Texte über Diebe, der Lex Salica zugeschrieben (Capitula per missos cognita facienda c. 2 [BK 67] = Ansegis 3,23 = Capitulare missorum Silvacense c. 6 [BK 260]; Capitulare Haristallense c. 23 [BK 23] = Benedictus Levita 1,206; Capitulare legi Ribuariae additum c. 5 [BK 41] = Ansegis 3,44)
    • 141v - 143r
      Lex innocentium des Adamnán von Iona
    • 146v - 149v
      christliche Legende
    • 151r - v
      Exzerpte aus einem Bußbuch

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Oxford, Bodleian Library, Hatton 42

    Oxford, Bodleian Library, Hatton 42

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Oxford (Großbritannien)
    Bodleian Library
    Hatton 42

    Sigle bei Mordek 1995: O1


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    etwa Mitte 9. Jh., Bretagne (foll. 189-204) (Mordek); Teil I: ca. 1. Drittel 9. Jh., Bretagne, Teil II: ca. 1./2. Viertel 9. Jh., Nordfrankreich (?) (Bischoff)

    Provenienz:
    Corbie (?), seit dem 11. Jh. in Worcester, dann wohl seit 1623 in Oxford (Flechner)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 204 Blätter (3 Teile)
    Größe: 315 x 215 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 130r, 133v-134r
      Collectio canonum Hibernensis
    • 130r - 132v
      Excerpta de libris Romanorum et Francorum
    • 132v - 133v
      Lex innocentium des Adamnán von Iona
    • 134v - 138r
      Lex Romana Visigothorum (Gai Institutiones I)
    • 138r - 139r
      Verwandtschaftstafeln, Text über Mord
    • 138v
      Nachtrag des 10. oder 11. Jhs.: Lex Romana Burgundionum (tit. 2,1-6)
    • 138v
      Nachtrag des 10. oder 11. Jhs.: Epitome Aegidii (Nov. Valent. 3)
    • 139v - 142v
      verschiedene Texte Isidors von Sevilla
    • 142r - v
      bußrechtliche Texte
    • 142v - 188v
      Collectio canonum Dionysio-Hadriana
    • 189r - 204v
      Kapitulariensammlung des Ansegis
    • 204v
      Epitome Aegidii (CTh 9,1,11; Nachtrag des 10. oder 11. Jhs.)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Orléans, Bibliothèque Municipale, 221

    Orléans, Bibliothèque Municipale, 221

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Orléans (Frankreich)
    Bibliothèque Municipale
    221

    Digitalisat verfügbar bei Bibliothèque virtuelle


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    ca. Mitte 9. Jh., Bretagne (Bischoff)

    Provenienz:
    Fleury (Bischoff, Coumert)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 212 Seiten
    Größe: 320 x 213 mm
    Schriftraum: 255 x 158 mm
    Zeilen: 29


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1 - 16
      Liber ex lege Moysi
    • 16 - 23
      verschiedene Exzerpte theologischen und historischen Inhalts, Schreibervermerk
    • 23 - 206
      Collectio canonum Hibernensis
    • 206 - 212
      Excerpta de libris Romanorum et Francorum
    • 212
      Schreiberkolophon, Lex innocentium des Adamnán von Iona (7 Kapitel)

    Literatur:

  • Kéry 1999 p. 73
  • Bischoff 2004 p. 347
  • Coumert 2014 p. 239-246
  • Bougard 2015 p. 55-58
  • Flechner 2019 p. 125*-128*
  • Catalogue général des manuscrits des Bibliothèques Publiques de France. Départements 12: Orléans, Paris 1889.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft