Suche

Herkunft: Deutschland

Straßburg, Archives départementales du Bas-Rhin, 151 J 50

Straßburg, Archives départementales du Bas-Rhin, 151 J 50

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Straßburg (Frankreich)
Archives départementales du Bas-Rhin
151 J 50

Digitalisat verfügbar bei Bibliotheca Laureshamensis digital

N.B.: Bernhard Bischoff spricht fälschlicherweise von der Lex Romana Visigothorum für diesen Codex.

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
11. Jh. (Zeumer); 1. Hälfte 9. Jh., Lorsch (Bischoff)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 2 foll.
Größe: 345 x 225 mm
Schriftraum: 275 x 185 mm
Zeilen: 36

Spalten: 2 Spalten

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r-2v
    Lex Visigothorum (Fragment; V,4,10-17 und V,5,10-7,1 [Titelverzeichnis])

Literatur:

  • Zeumer 1902 p. XXI
  • Bischoff 2014 p. 353
  • ausführliche Beschreibung der Bibliotheca Laureshamensis digital

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Karlsruhe, Badische Landesbibliothek, Aug. perg. 112

    Karlsruhe, Badische Landesbibliothek, Aug. perg. 112

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Karlsruhe (Deutschland)
    Badische Landesbibliothek
    Aug. perg. 112

    Digitalisat verfügbar bei Badische Landesbibliothek


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Viertel 9. Jh., Reichenau (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 115 foll. (teilweise Palimpsest)
    Größe: 302 x 222 mm
    Schriftraum: 180 x ca. 140 mm
    Zeilen: 26-32


    Schrift: frühe karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1ra-rb, 33ra - 50vb, 110va - 111ra
      verschiedene Werke Isidors von Sevilla sowie weitere Texte
    • 1rb - 31rb
      Grammatisches und Liturgisches
    • 31v
      Lex Alamannorum (Fragment; Klasse B, tit. 33a)
    • 32r
      Federprobe
    • 51ra - 110rb
      verschiedene Werke Donats
    • 112ra - 115vb
      Formulae Augienses und weitere Texte

    Literatur:

  • Bischoff 1998 p. 344
  • Vincenz Schwab, Volkssprachige Wörter in Pactus und Lex Alamannorum (Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien 11), Bamberg 2017, p. 171-173.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 2198

    Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 2198

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Wien (Österreich)
    Österreichische Nationalbibliothek
    2198

    Digitalisat verfügbar bei ÖNB

    Anmerkung(en): Teilweise Vorlage von Bamberg, Staatsbibliothek, Can. 9.

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh., Bayern (wohl Freising) (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 123 foll.
    Größe: 255 x 180 mm


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 47v, 74v - 80v, 81v - 123v
      Collectiones canonum und Theologisches (Pseudo-Remedius, Collectio 98 capitulorum, Nikolaus I., Konzil von Tribur, Kapitularien etc.)
    • 80v - 81r
      Lex Salica (Exzerpt)

    Literatur:

  • Mordek 1995 p. 8, 289, 325, 354 [als PDF-Download]
  • Hartmann 2008 p. 162, 167, 289 (n. 8), 293 (n. 35), 294, 331, 333
  • Academia Caesarea Vindobonensis (Hrsg.), Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum. Band 2: Cod. 2001-Cod. 3500, Wien 1864-1899, p. 29-30.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 14432

    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 14432

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    München (Deutschland)
    Bayerische Staatsbibliothek
    Lat. 14432

    Digitalisat verfügbar bei BSB München


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Lex Baiuvariorum: Mitte 9. Jh., Regensburg, St. Emmeram


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 136 foll.; Fragment als Falzverstärung um erste Lage
    Größe: 240 x 160 mm (Codex)


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Baiuvariorum (Fragment, XVI 14-17 und XVII 3-6)
    • 1r - 90r
      Aurelius Augustinus
    • 90v
      leer
    • 91r - 114r
      Ambrosius von Mailand
    • 114v
      leer
    • 115r - 136v
      Macrobius

    Literatur:

  • BSB Handschriftenerschließung
  • Elisabeth Klemm, Die romanischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek. Teil 1: Die Bistümer Regensburg, Passau und Salzburg, Wiesbaden 1980, p. 43.
  • Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Handschriften aus St. Emmeram in Regensburg. Bd. 4: Clm 14401–14540. Neu beschrieben von Friedrich Helmer und Julia Knödler unter Mitarbeit von Günter Glauche (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis T. 4, Series Nova, Ps. 2,4), Wiesbaden 2015, p. 102-104.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Philadelphia, Free Library, Lewis T162

    Philadelphia, Free Library, Lewis T162

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Philadelphia (USA)
    Free Library
    Lewis T162

    Sigle bei Eckhardt 1962: K 80

    Digitalisat verfügbar bei Free Library

    Anmerkung(en): zusammen mit München, Universitätsbibliothek, 4° Cod. ms. 1140 und München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 29560

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Anfang 9. Jh., Süddeutschland (?) (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 1 fol.
    Größe:


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Salica (Fragment)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 6375

    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 6375

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    München (Deutschland)
    Bayerische Staatsbibliothek
    Lat. 6375

    Digitalisat verfügbar bei BSB München


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    9. oder 10. Jh. (Krüger); Rufinus: ca. 2. Drittel 9. Jh., Oberitalien (Bischoff); 1. Hälfte 9. Jh., Südbayern (Glauche); 1. Drittel 9. Jh., Bayern (Bierbrauer); 9. Jh., Süddeutschland (Ciaralli)

    Provenienz:
    Freising, Dombibliothek (Krüger, Bierbrauer, Glauche)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 227 foll.
    Größe: 325 x 225 mm
    Schriftraum: 270 x 180 mm
    Zeilen: 27


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r, 227v
      Alkuin, De orthographia (Fragment, Nachtrag der 2. Hälfte des 10. Jhs.)
    • 1v - 2v
      Codex Iustinianus (Fragment, C 3,13,2-3,17,1)
    • 2v - 227r
      Rufinus, Historia ecclesiastica
    • 227v
      althochdeutsche Glossen

    Literatur:

  • Krüger 1877 p. VIII-VIIII
  • Bischoff 2004 p. 240
  • Radding / Ciaralli p. 51
  • Ciaralli 2012 p. 50 (n. 17)
  • Karl Halm / Georg von Laubmann / Wilhelm Meyer (Hrsg.), Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. 1,3: Codices num. 5251-8100 compl., München 1873, p. 100-101.
  • Katharina Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek. Text- u. Tafelbd. (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München, Bd. 1), Wiesbaden 1990, p. 92.
  • Beschreibung von Günter Glauche auf Manuscripta Mediaevalia

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 29560

    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 29560

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    München (Deutschland)
    Bayerische Staatsbibliothek
    Lat. 29560

    Sigle bei Eckhardt 1962: K 80

    Digitalisat verfügbar bei BSB München

    Anmerkung(en): zusammen mit München, Universitätsbibliothek, 4° Cod. ms. 1140 und Philadelphia, Free Library, Lewis T162 (ein Blatt)

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Anfang 9. Jh., Süddeutschland (?) (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Salica (Fragment)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 29561/2

    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 29561/2

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    München (Deutschland)
    Bayerische Staatsbibliothek
    Lat. 29561/2


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1./2. Viertel 9. Jh., Freising (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Baiuvariorum (Fragment)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 19416

    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 19416

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    München (Deutschland)
    Bayerische Staatsbibliothek
    Lat. 19416

    Sigle bei Mordek 1995: M8

    Digitalisat verfügbar bei BSB München


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Ende 9. Jh, Südbayern (Mordek)

    Provenienz:
    Tegernsee (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 209 foll.
    Größe: 140-145 x 110-115 mm (2 Teile)
    Schriftraum: ca. 103 x 75-80 mm
    Zeilen: 12-15


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • Ir-v
      Nachträge (11. Jh.) und aufgeklebtes Papier mit Besitzvermerk und Inhaltsverzeichnis (15. Jh.)
    • 1r - 45r, 45v - 48r, 49r - 89v
      verschiedene Kapitularien und Konzilien
    • 48v
      unbeschrieben
    • 45r-v
      Lex Ribuaria (Klasse B, Titel 91,2)
    • Zweiter Teil der Handschrift aus dem 10./11. Jh.: Rätsel, Federproben, Fulgentius, Alkuin, Exzerpte aus dem Psalmenkommentar des Bruno von Würzburg

    Literatur:

  • Mordek p. 29, 357-364, 614, 677, 925 [als PDF-Download]
  • Hartmann 2008 p. 332
  • Faulkner 2016 p. 110, 144
  • Ubl 2017 p. 227
  • Karl Halm / Georg von Laubmann / Wilhelm Meyer (Hrsg.), Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. 2,3: Codices num. 15121-21313 compl., München 1878.
  • Katharina Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek. Text- u. Tafelbd. (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München, Bd. 1), Wiesbaden 1990.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek, HB VI 112

    Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek, HB VI 112

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Stuttgart (Deutschland)
    Württembergische Landesbibliothek
    HB VI 112

    Sigle bei Mordek 1995: St

    Digitalisat verfügbar bei WLB Stuttgart


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh., Bodenseegegend (wohl Konstanz) (Mordek); 2. Hälfte 10. Jh., Bodenseegegend (wohl Konstanz) (Schmitz)

    Provenienz:
    Im 14. Jh. im Besitz des Klosters Weingarten. (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 141 foll.
    Größe: 225-230 x 170 mm
    Schriftraum: 170-190 x 120-140 mm
    Zeilen: 25-33


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      Capitulare Wormatiense
    • 1v
      verschiedene Texte und Notizen
    • 2r - 39r
      Collectio Vetus Gallica
    • 39r - 40v
      Zusätze und Nachträge zur Collectio Vetus Gallica
    • 41r - 65v, 81r - 86r
      kirchenrechtliche Texte
    • 65v - 80v
      Anhänge zur Collectio Vetus Gallica
    • 87r - 124r
      Ansegisi abbatis capitularium collectio
    • 124r
      Lex Alamannorum (Klasse B, Titel 6,1-4 und 8,1-2)
    • 124v
      Capitulare Wormatiense
    • 125v - 141v
      Pseudo-Hieronymus und Varia

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft