Suche

Herkunft: Corbie

Paris, Bibliothèque Nationale, nouv. acq. Lat. 2389

Paris, Bibliothèque Nationale, nouv. acq. Lat. 2389

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
nouv. acq. Lat. 2389

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
Mitte 8. Jh., Corbie (Liebs); Mitte 8. Jh., Nordfrankreich (Corbie) (CLA); 9. Jh. (Bischoff HA)


Äußere Beschreibung:


Lagen:


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1 - 2
    Esther, Tobias
  • 5 - 6
    Epistularium
  • 9
    Sacramentarium
  • 20 - 21
    Iosephus
  • 22
    Exaltatio s. crucis
  • 27
    Vita S. Clementis
  • 39 - 41
    Lex Romana Visigothorum (Codex Theodosianus 5,1-5,6, 8,9)
  • 42 - 43
    Diaetetik, Lunar

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12161

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12161

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 12161

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
7. Jh. (Hänel, Mommsen); 6. Jh., Corbie (Liebs); 6. Jh., Südfrankreich oder Italien (CLA); 7./8. Jh., Corbie (Bischoff HA)

Provenienz:
Im 17. Jh. in Corbie, danach in St. Germain de Prés unter der Signatur 1278, olim 142. Kam während der Revolution in die Nationalbibliothek. (CLA)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl:
Größe: ca. 308 x 254 mm (Lex Romana Visigothorum); ca. 230 x 208 mm (Codex)


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • Hieronymus und Gennadius, De viris illustribus (Obertext)
  • 65 - 66, 71 - 74, 79 - 80, 87 - 90
    Lex Romana Visigothorum (Palimpsest)
  • 83 - 86, 91 - 94, 103 - 106, 139 - 144
    Codex Euricianus (Fragmente, Palimpsest, Capp. 276-336)
  • 99 - 100, 113 - 114, 119 - 120, 127 - 128
    Asper, Quaestiones Vergilianae (Fragment, Palimpsest)
  • 129 - 130
    Fragment eines unbekannten Werks (Palimpsest)
  • 133 - 134
    Panegyricus (Fragment, Palimpsest)
  • 237 - 238
    Rhythmi (dazu gehört die Falz bei Bl. 15/16 und 22/23 von Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 13377, nach Bischoff 1. Hälfte / Mitte 9. Jh., Corbie)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12021

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12021

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 12021

Digitalisat verfügbar bei BnF 12021 BnF 12238

Anmerkung(en): Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12021 (foll. 140-141) und Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 12238 (fol. 129) gehören zusammen

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
7./8. Jh., Nordfrankreich (CLA); 7./8. Jh. (nach CLA) / ca. Mitte bis 2. Hälfte 9. Jh., französisch (Corbie) (bretonisch) (Bischoff HA); 7. Jh. (Meyer); Anfang 10. Jh., Bretagne (Hartmann); Foll. 1-139: ca. 3. Viertel 9. Jh., Bretagne (Bischoff)

Provenienz:
Lat. 12021 war ehemals in St. Germain unter der Signatur 121, olim 572. Aus dem 17. Jh. stammt ein Eintrag aus Corbie. Lat. 12238 war im 13. Jh. in St. Germain des Prés unter der Signatur 855, olim 374. (CLA)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 141 foll.
Größe: 320 x ca. 240 mm
Schriftraum: ca. 260 x ca. 160 mm
Zeilen: 32

Spalten: 2 Spalten

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1v - 27v
    Kommentar zum Matthäusevangelium
  • 27r - 32v
    Exegetische Exzerpte
  • 33r - 127v
    Collectio canonum Hibernensis
  • 127v - 132v
    De ordinatione episcopi
  • 132v - 133v
    Lex innocentium des Adamnán von Iona
  • 133v - 134v
    Canones der Konzilien von Ancyra und Neocaesarea
  • 134v - 135r
    Exzerpt aus dem Paenitentiale des Finnian von Clonard
  • 135r - 138r
    Excerpta de libris Romanorum et Francorum
  • 138r - 139v
    Canones Hibernenses I und II, Schreiberkolophon, weitere Texte
  • 140r - 141v
    Lex Romana Visigothorum (Tituli, Explanationes titulorum, Text von Nov. Theod. und Valent., dazu kommt fol. 129 von Lat. 12238)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4633

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4633

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 4633

Sigle bei Eckhardt 1962: K 52

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh. (Hänel, Mommsen, Lehmann/Eckhardt 1966, Bischoff HA, Meyer); Anfang 10. Jh., Nordostfrankreich (Corbie?) (Liebs, Mordek); 9. oder 10. Jh., wohl französischer Herkunft (Beyerle/Buchner); spätes 9. Jh. (Text der Lex Ribuaria) (Buchner); 10. Jh. (von Salis); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich (?) (Kottje); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich (Eckhardt 1962 nach Bischoff)

Provenienz:
Früher im Besitz von Claude du Puy, dann Regius Nr. 5190. (Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 121 foll. (gezählt 1 - 120, 96 bis)
Größe: ca. 210 x 170 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 18r
    Fortsetzung der Lex Alamannorum (Klasse B, Text ab Titel 2,2)
  • 18r - 35r
    Lex Baiuvariorum (Klasse A, Text bis XII,7) Stemma
  • 35v
    leer
  • 36r - 44v
    Fortsetzung der Lex Baiuvariorum (Klasse E, Text ab XII,8)
  • 44v - 99v
    Epitome Aegidii
  • 99v - 120v
    Lex Burgundionum (Klasse B, bis Titel 75,3)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


London, British Library, Egerton 2832

London, British Library, Egerton 2832

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

London (Großbritannien)
British Library
Egerton 2832

Sigle bei Eckhardt 1962: K 52

Digitalisat verfügbar bei British Library


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. oder 10. Jh., wohl französischer Herkunft (Beyerle/Buchner); Anfang 10. Jh., Nordostfrankreich (Corbie?) (Mordek); spätes 9. Jh. (Text der Lex Ribuaria, Buchner); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich? (Kottje); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich (Eckhardt 1962 nach Bischoff); 2. Hälfte bis ausg. 9. Jh., französisch (Bischoff HA)

Provenienz:
Pierre und François Pithou; Desmarés; Le Peletier; Duke de Berry; Lord Ashbournham, Barrois Collection 214 (Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 47 foll. (gezählt 3 - 53)
Größe: ca. 235 x 165 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 3r
    Lex Salica (Ende des Langen Prologs)
  • 3r - 27r
    Lex Salica (Karolina emendata, Titelverzeichnis und Text)
  • 27r - 35v, 40r - 43v, 36r - 39v, 44r - v
    Lex Ribuaria (Klasse B, Titelverzeichnis und Text bis Titel 91,1)
  • 45r - 46v
    Fortsetzung des Capitulare legibus additum (capp. 2-11)
  • 46v - 47v
    Capitulare missorum
  • 47v - 48v
    Lex Salica (Recapitulatio solidorum) Stemma
  • 48v
    Capitularia missorum specialia
  • 48v - 50v
    Capitulare Haristallense
  • 50v - 52r
    Capitula legi addita
  • 52r - 53v
    Capitula legibus addenda (capp. 1-6)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


London, British Library, Egerton 269

London, British Library, Egerton 269

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

London (Großbritannien)
British Library
Egerton 269

Sigle bei Mordek 1995: L
Sigle bei Eckhardt 1962: K 52

Anmerkung(en): zusammen mit Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4633 und London, British Library, Egerton 2832; unmittelbar an fol. 17v von London, British Library, Egerton 269 schließen sich die Seiten 29-32 des Codex Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 7561 an, auf denen ein Fragment der Divisio regnorum zu finden sind. Für weitergehende Informationen sei auf folgende Literaturtitel verwiesen: Tischler 2008 p. 198 (n. 18), 199-200, 213, 244-246, 252 und Bischoff HA Fiche 31, 7.83 (p. 47), Fiche 36, 1.58 (p. 80).

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. oder 10. Jh., wohl französischer Herkunft (Beyerle/Buchner); Anfang 10. Jh., Nordostfrankreich (Corbie?) (Mordek); spätes 9. Jh. (Text der Lex Ribuaria, Buchner); 10. Jh. (von Salis); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich? (Kottje); 10. oder 11. Jh. (Lehmann/Eckhardt 1966); Ende 9. Jh. oder Anfang 10. Jh., Corbie (von Schwerin); 1. Viertel 10. Jh., Nordostfrankreich (Eckhardt 1962 nach Bischoff)

Provenienz:
Claudius Puteanus; Regius 5190. (Krusch 1924, Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 15 foll. (gezählt 3 - 17)
Größe: 240-245 x 175 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 3r
    Fortsetzung der Lex Ribuaria (ab Titel 91,1)
  • 3r - 8v
    Lex Saxonum
  • 8v
    Capitulare legibus additum (capp. 1-2)
  • 9r - 12r
    Capitula legibus addenda (capp. 6-21)
  • 12r - 13v
    Capitula per se scribenda mit Zusatzkapitel
  • 13v - 14r
    Capitula incerta
  • 14r - 16v
    Lex Alamannorum (Klasse B, Titelverzeichnis und Text bis Titel 2,1)
  • 17r - v
    Lex Burgundionum (ab Titel 85 bis einschließlich Titel 88)
  • 17r - v
    Lex Romana Burgundionum (Titel 17)
  • 17v
    Divisio regnorum

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Hss. nach Datierung

Hss. nach Inhalt

Hss. nach Herkunft