Suche

Haltende Institution: Vatikanstaat

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 15204 c

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 15204 c

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Vat. Lat. 15204 c

Digitalisat verfügbar bei BAV


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. Jh. (Bertram / Dolezalek)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 2 schmale Streifen
Größe:

Zeilen: 4


Schrift: Rubrik in Unziale, Text in karolingischer Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 9r
    Lex Ribuaria (Fragment, Rubrik und Textanfang von tit. 91,2 [B-Text])

Literatur:

  • Bischoff 2014 p. 458
  • Martin Bertram / Gero Dolezalek, The catalogue of juridical manuscripts in the Vatican Library: a report on the present state of an uncompleted project, in: Leonard E. Boyle (Hrsg.), Miscellanea Bibliothecae Apostolicae Vaticanae XX (Studi e testi 484), Città del Vaticano 2014, p. 155-198, hier p. 189.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. Lat. 582

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. Lat. 582

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Pal. Lat. 582

    Sigle bei Mordek 1995: V

    Digitalisat verfügbar bei UB Heidelberg BAV

    Anmerkung(en): Der Kapitularienteil der Handschrift Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 9654 und derjenige des Palatinus stimmen überein. (Mordek, Kéry). Die Handschrift Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Barb. Lat. 635 ist eine leicht modifizierte Kopie des Pal. Lat. 582. (Mordek)

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Hälfte 10. Jh., Nord(ost)frankreich (nahe Reims?) (Mordek); 1. Hälfte 10. Jh. (Bischoff)

    Provenienz:
    Dombibliothek Mainz (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 156 foll.
    Größe: ca. 280 x 220-225 mm
    Schriftraum: 205-210 x 140-150 mm
    Zeilen: 32-38


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1 - 4
      zwei Viten
    • 5r - 33r, 75r - 78v, 78v - 125v
      verschiedene Kapitularien und Konzilsbeschlüsse
    • 16v - 17v
      Lex Salica (Recapitulatio solidorum)
    • 33r - 75r
      Ansegisi abbatis capitularium collectio
    • 78v
      Lex Burgundionum (Titel 79 = BK 195 c. 1)
    • 78v
      Epitome Aegidii (CTh V 10 = BK 195 c. 2)
    • 126r - 139r
      Pseudo-Amphilochios, Vita von Basilius dem Großen
    • 139r - 141v
      Amalarius von Metz, Liber officialis
    • 141v - 153r
      Paulus Diaconus von Neapel, Vita sanctae Mariae Aegyptiacae
    • 153v - 154r
      Passio sancti Simphoriani martiris (10. Jh.)
    • 154v - 155v
      sog. Decretum Gelasianum (10. Jh.)
    • 155v
      Formel zur Übergabe des Sohnes in ein Kloster (10. Jh.)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Chigi F. IV. 75

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Chigi F. IV. 75

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Chigi F. IV. 75

    Sigle bei Mordek 1995: V5

    Digitalisat verfügbar bei BAV


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    um 1000, Mittelitalien (wohl S. Paolo fuori le Mura, Rom)

    Provenienz:
    S. Paolo in Rom, 1660 von oder für (Flavio?) Chigi erworben (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 109 foll.
    Größe: 230-234 x 153-156 mm
    Schriftraum: 180-190 x 100-105 mm
    Zeilen: 25-26


    Schrift: mittelitalienische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 58v
      Chronik des Benedikt von S. Andrea
    • 59r
      Fragmentarischer Schluss von Einhards Vita Karoli Magni
    • 59v
      Lex Salica (Karolina emendata, Titel 62,1-5)
    • 59v - 60r
      Apokryphe Konstitution von Theodosius II. und Valentinian III., Bußbestimmungen für Übergriffe gegen Bischöfe und Kleriker
    • 60r - 104v, 106v - 109v
      verschiedene Kapitularien
    • 104v - 106v
      Liutprandi notitia de actoribus regis

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 3833

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 3833

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 3833

    Digitalisat verfügbar bei BAV

    Anmerkung(en): Apograph einer anderen Handschrift

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Anfang 12. Jh., Gallien (Meyer); Anfang 12. Jh., Italien (CLA)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 144 foll.
    Größe: 246 x 195 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Collectio canonum des Deusdedit
    • 48r
      Nov. Valent. 17 (als Teil der Collectio canonum)
    • Evangelistar (als Palimpsest unter der Collectio, 7./8. Jh.)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. Lat. 1564

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. Lat. 1564

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Pal. Lat. 1564

    Digitalisat verfügbar bei UB Heidelberg BAV

    Anmerkung(en): Der Anfang der Vatikaner Handschrift ist heute verloren. Da allerdings die Handschriften Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 105 Gud. Lat. und Brüssel, Bibliothèque Royale Albert 1er, 10615-729 auf sie zurückgehen, kann der Anfang rekonstruiert werden. Zum Brüsseler Codex, der im 12. Jh. in Trier oder der Gegend von Lüttich entstanden ist, vgl. Kaiser 2013 p. 282 und 285 und die vollständige Beschreibung in der mittellateinischen Dissertation von Annastina Kaffarnik (Hrsg.), Querela magistri Treverensis. Neuedition, Übersetzung und Kommentar. Mit einer Beschreibung der Handschrift Bruxelles, BR 10615-729 (Lateinische Sprache und Literatur des Mittelalters 46), Bern / Berlin / Brüssel u.a. 2011, p. 315-353. Die agrimensorischen Inhalte befinden sich auf den foll. 36ra-55va. In den Codices mixti, die auf die Vatikaner Handschrift und den ersten Teil von Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 36.23 Aug. 2° (Codex Arcerianus A) zurückgehen, finden sich ebenfalls CTh 2,26 und PS 5,22,2. Es sind dies die Codices Florenz, Biblioteca Medicea Laurenziana, 29.32 und Erfurt, Wissenschaftliche Allgemeinbibliothek, Ampl. 4° 326. Die Florentiner Handschrift stammt aus dem 1. Drittel des 9. Jahrhunderts und ist in Westdeutschland entstanden. Die Erfurter Handschrift gehört dem 11. bis 12. Jahrhundert an und ist ebenfalls in Deutschland entstanden. Vgl. zu den Codices mixti Kaiser 2013 p. 279-287, 292, 299-301, 304, 307, 311, 314 (n. 251) und Bischoff 1998 p. 259 (zu Florenz). Der Codex Arcerianus A wird bei Otto von Heinemann, Die Augusteischen Handschriften. 5. Cod.Guelf. 34.1 Aug. 4º bis 117 Aug. 4º. Nachdr. der Ausg. 1903 (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. Neue Reihe, Bd. 8), Frankfurt am Main 1966 beschrieben und die bietet ein Digitalisat. Vgl. hierzu noch Kaiser 2013 p. 275 (n. 3), 276-279, 281-284, 286 (n. 86), 287, 289, 293-294, 296, 298 (n. 161), 310-314, 315 (n. 252), 316-317, 334 und CLA IX Nr. 1374b. Die ebenfalls zu den Codices mixti zählende Handschrift London, British Library, Add. 47679 enthält keine spätantiken Rechtstexte. Vgl. Kaiser 2013 p. 280-281, 307, 310-313.

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh. (Meyer); 2.-3. Drittel 9. Jh., Umkreis Aachener Hof (Kaiser); 2. Viertel 9. Jh., Niederrhein (Lotharingien?) (Bischoff)

    Provenienz:
    Fulda (Meyer)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 9r - 149v
      Agrimensores
    • 9r
      Codex Theodosianus (Fragment von CTh 2,26,5)
    • 9r
      Exzerpt aus den Pauli sententiae (5,22,2)
    • 10r - 11r
      Leges novellae (Nov. Theod. 24, 4, 20; Sylloge primaria; zwei davon wurden stark bearbeitet)
    • 11r, 124r - 126v
      Titel "Finium regundorum" der Digesten (10,1)
    • 147v - 149r
      Isidor, Etymologiae (Buch XV)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 1339

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 1339

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 1339

    Sigle bei Mordek 1995: V26

    Digitalisat verfügbar bei BAV


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    etwa Mitte 11. Jh., umbro-römisch (Narni?) (Mordek)

    Provenienz:
    S. Maria Maggiore in Narni (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 317 foll.
    Größe: 400 x 280 mm
    Schriftraum: 240 x 207 mm
    Zeilen: 34

    Spalten: 2 Spalten

    Schrift: römische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • Collectio in V libris (mit Exzerpten aus der Epitome Iuliani)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 7277

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 7277

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 7277

    N.B.: Bernhard Bischoff spricht fälschlicherweise vom Codex Theodosianus für diesen Codex.

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    8. oder 9. Jh. (von Salis); 9./Anfang 10. Jh., Gallien (Meyer); 8./9. Jh., Burgund (wohl Flavigny) (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 127 foll.
    Größe: 220 x 128 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1v - 23
      Lex Romana Burgundionum
    • 23 - 125
      Leges novellae (Sylloge primaria)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5766

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5766

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 5766

    Anmerkung(en): Die Codex Theodosianus-Fragmente, die mit Johannes Cassianus überschrieben wurden, gehören mit jenen aus der Handschrift Turin, Biblioteca Nazionale Universitaria, A. II. 2 zusammen.

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    7. Jh. (von Salis); 7.-8. Jh. (Codex Theodosianus und Lex Romana Burgundionum) (CLA); 8. Jh. (Mommsen)

    Provenienz:
    1461 in Bobbio (Bücherverzeichnis Nr. 44); ein Großteil der Handschrift kam um 1618 in den Vatikan, der restliche Teil verblieb unter der gleichen Signatur wohl bis 1803 in Bobbio. (CLA)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl:
    Größe: 280 x 190 mm (Cassian), max. 285 x 263 mm (Fragmenta Vaticana), 330 x 280 mm (Codex Theodosianus), 280 x 205 mm (Lex Romana Burgundionum)


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Johannes Cassianus, Collationes (teilweise Palimpsest)
    • 17 - 24, 58 - 63, 82 - 100
      Fragmenta Vaticana (Palimpsest)
    • 25 - 43, 46 - 48
      Codex Theodosianus (Palimpsest, Fragment)
    • 44 - 45
      Titelfragmente der Lex Romana Burgundionum (Palimpsest)
    • weitere Fragmente

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 5359

    Sigle bei Mordek 1995: V25

    Digitalisat verfügbar bei BAV


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    ausg. 9. oder 10. Jh. (Bluhme); 2. Hälfte 9. Jh., Oberitalien (Verona?) (Mordek); Anfang 9. Jh., Verona (Moschetti); etwa Verona (Bischoff)

    Provenienz:
    Verona, S. Zeno Maggiore (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 146 foll.
    Größe: ca. 205 x 140 mm
    Schriftraum: ca. 150-170 x 95-115 mm
    Zeilen: 20-23


    Schrift: frühkarolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 12r
      Edictus Rothari (Kapitelverzeichnis)
    • 12r - 69v
      Edictus Rothari (Text)
    • 51 - 52
      Hymnarium (Palimpsest)
    • 69v - 73r
      Leges a Grimoaldo additae (Prolog, Titelverzeichnis und Institutio)
    • 73v - 78r
      Liutprandi leges (Titelverzeichnis)
    • 78r - 133r
      Liutprandi leges (Text)
    • 133v - 137r
      Ratchis leges
    • 138r oder 139r - 142v
      Aistulfi leges
    • 142v - 146r
      verschiedene Kapitularien
    • 146v
      Gebete, eine Zeile stilisierte Buchstaben

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5001

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5001

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 5001

    Digitalisat verfügbar bei BAV

    Anmerkung(en): mit Papier-Apograph Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5000

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    13. Jh., Salerno (Bluhme); um 1300, Salerno (Pohl)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 162 foll.
    Größe: 245 x 185 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      Prolog
    • 1r - 2r
      Catalogus regum Italiae
    • 2r - v
      Catalogus principum Beneventanorum
    • 3r - 104r
      Chronicon Salernitanum
    • 104r - 104v
      Epitaph der Dauferanda, Epitaphien auf Adelferi und Rofrit
    • 105r - 105v
      Widmungsgedicht der Historiola Erchemperts
    • 105v - 106v
      Pauli Diaconi Continuatio Casinensis
    • 106v - 131v
      Erchempert, Historia Langobardorum Beneventanorum
    • 131v - 132r
      Romani pontificis incerti epistola ad quendam Constantinopolae agentem
    • 132r - 137r
      Sicardi principis pactio cum Neapolitanibus
    • 137r - v
      Recordatio Potonis
    • 138r - 139r
      Ardericus, Gedicht auf Rofrit
    • 139r - 140v
      Glossarium legis Langobardorum
    • 140v
      Genealogia gentium; De legibus Francorum
    • 140v - 141r
      Calculus principum Beneventi
    • 141r - 143v
      Chronica Annorum 891-897
    • 143v - 147v
      Radelgisi et Siginulfi divisio ducatus Beneventani
    • 147v
      Gedicht auf Landulf I. von Capua-Benevent
    • 147v
      Schlussvermerk des Schreibers
    • 148r - 156v
      Catalogus pontificum
    • 157r - 162r
      Catalogus imperatorum

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft