Suche

Haltende Institution: Mailand, Biblioteca Ambrosiana

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, O. 55 sup.

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, O. 55 sup.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Mailand (Italien)
Biblioteca Ambrosiana
O. 55 sup.

Sigle bei Mordek 1995: Mi4

Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Ambrosiana

Anmerkung(en): Diese Handschrift und Mailand, Biblioteca Ambrosiana, O. 53 sup. sind Teilbände einer Handschrift (Mordek).

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
11. Jh., Italien (Meyer-Marthaler); etwa Mitte 11. Jh., von dem Notar Secundus (Kolophon fol. 75v) wohl zusammen mit der voraufgehenden Teilhs. O. 53 sup. in Oberitalien geschrieben (Pavia?) (Mordek); 9. Jh. (Bischoff HA)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 80 foll.
Größe: ca. 200 x 135 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 2v, 76r - 77r
    Quaestiones ac monita
  • 3r - 75v, 79v - 80r
    Liber Papiensis
  • 32v
    Epitome Iuliani 119,6 = Capitula Italica c. 15
  • 33r - 40r
    Epitome Aegidii (ein Kapitel innerhalb der Capitula Italica [CTh 4,5,1])
  • 33r - 40r
    Lex Romana Curiensis (drei Kapitel innerhalb der Capitula Italica)
  • 77r - 78r
    Apokryphe Konstitution der Kaiser Theodosius II. und Valentinian III.
  • 78r
    Konzil von Ravenna
  • 78r - 79r
    Catalogi regum Italicorum Oscelenses II

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Mailand, Biblioteca Ambrosiana, G. 58 sup.

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, G. 58 sup.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Mailand (Italien)
Biblioteca Ambrosiana
G. 58 sup.

Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Europea

Anmerkung(en): Die foll. 41 - 73 gehören zur Handschrift Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5751, wo sie sich unmittelbar an fol. 54 anschließen, und sind durch einen Bindefehler in die Mailänder Handschrift geraten. Vgl. zur Vatikanischen Handschrift Mordek 1995 p. 288, 658-659, 883-888 [als PDF-Download]

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9./10. Jh., Bobbio (Kaiser); 3./4. Viertel 9. Jh., wohl Bobbio (Bischoff); 2. Hälfte 6./7. Jh., (Nord-)Italien (Bobbio) (CLA)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 75 foll.
Größe: 260 x 156 mm
Schriftraum: 195 x 130 mm
Zeilen: 37


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - v
    leer
  • 2r
    Inhaltsverzeichnis
  • 2v
    leer
  • 3r - 4v
    Cassiodor, Orationes (Fragment, palimpsestiert)
  • 4v
    Inhaltsverzeichnis (wie 2r)
  • 5r - 16v
    Exzerpte aus dem Register Gregors I.
  • 16v
    Brief des Papstes Zosimus an die Presbyter von Ravenna
  • 17r - 28r
    Regulae ecclesiasticae (Excerpta Bobiensia)
  • 28r - 29r
    Augustinus, Epistula 250
  • 29r - v
    Auszüge aus Augustinus, Johannes Chrysostomos, Hieronymus und dem Alten Testament
  • 29r
    Exzerpte aus Augustinus, De natura boni, De baptismo contra Donatistas, De sermone Domini in monte, Epistula 78,4, Contra Secundinum, Enarrationes in psalmos und De correptione et gratia
  • 29v
    Exzerpt aus Hieronymus, Commentaria in Matthaeum
  • 29v
    Liber Proverbiorum 26,2 und 11,25
  • 29v
    Ecclesiasticus 4,25
  • 29v
    Deuteronomium, 23,4-5
  • 29v
    Brief des Hrabanus Maurus an Kaiser Ludwig II. und das Konzil zu Mainz (847)
  • 34v - 35r
    Kanones aus der Collectio Dacheriana II 25-26
  • 35r - 36r
    Kanones aus der Collectio Hispana
  • 36r - 39r
    Kanones aus der Collectio Dacheriana III 33-154
  • 39r - 39v
    Exzerpt aus Rufinus, Historia ecclesiastica 10,2 und dem Constitutum Silvestri, can. 1
  • 39v - 40r
    Kanones aus der Collectio Hispana
  • 40r
    Bearbeitete Kanones aus gallischen und afrikanischen Synoden
  • 40r
    Sieben Kanones aus der sog. ersten Synode des Hl. Patrick in der Legalfolge
  • 40r
    Östliche, afrikanische und gallische Konzilskanones
  • 41r
    Admonitio generalis
  • 41r - 64v
    Bußrechtliche, patristische und kanonistische Stücke
  • 65r - 66r
    Römische Synode Nikolaus' I. (863)
  • 66r - 73v
    Ansprache eines Unbekannten zur Eheaffäre König Lothars II. und zur Kirchengemeinschaft mit den abgesetzten Bischöfen Gunthar von Köln und Zacharias von Anagni; anschließend eine Exempelsammlung mit 38 Exzerpten aus Pseudoisidor (Rezension A 2)
  • 73v
    Zitat aus dem Johannesevangelium gefolgt von Hrabanus Maurus, De clericorum institutione
  • 73v
    Zweizeiliger Text religiösen Inhalts
  • 74r - 75v
    Augustinus, De doctrina Christiana

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Mailand, Biblioteca Ambrosiana, C. 276 inf.

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, C. 276 inf.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Mailand (Italien)
Biblioteca Ambrosiana
C. 276 inf.

Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Europea

N.B.: Bernhard Bischoff spricht fälschlicherweise vom Codex Theodosianus für diesen Codex.

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. Jh., Gallien (Hänel); 9. Jh. (Mommsen); 9. Jh., Avignon (Liebs); 1. Drittel 9. Jh., Frankreich (Bischoff)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 116 foll.
Größe: 318 x 195 mm


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • Lex Romana Visigothorum
  • Explanationes titulorum

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Mailand, Biblioteca Ambrosiana, C. 29 inf.

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, C. 29 inf.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Mailand (Italien)
Biblioteca Ambrosiana
C. 29 inf.

Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Europea


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
12. Jh., Gallien (Hänel); 11. Jh. (Mommsen, Kaiser)


Äußere Beschreibung:


Lagen:


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • verschiedene Schriften Ciceros (10./11. Jh. [Mommsen]; 9. Jh. [Bischoff HA])
  • Institutionen des Iustinianus
  • 144 - 161
    Lex Romana Visigothorum
  • Rhythmus

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Mailand, Biblioteca Ambrosiana, A. 220 inf.

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, A. 220 inf.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Mailand (Italien)
Biblioteca Ambrosiana
A. 220 inf.

Sigle bei Mordek 1995: Mi1

N.B.: Detlef Liebs gibt unter den Überlieferungsträgern der Lex Romana Curiensis diese Handschrift an, die diese allerdings nicht enthält. Der Fehler ist damit zu erklären, dass Meyer-Marthaler A 220 als Signatur angibt. Heute findet man das Fragment im Archivio Capitolare der Kirche San Ambrogio in Mailand.

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
1. Drittel 9. Jh., St. Denis (Liebs, Mordek); Flavius Josephus: 1./2. Viertel 9. Jh., St. Denis, für die Reichenau geschrieben (Bischoff)

Provenienz:
Reichenau; St. Gallen; Kloster Engelberg (Anfang 12. Jh.); Schenkung an Kardinal Federigo Borromeo im Jahr 1604


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • Flavius Josephus
  • 57r
    Capitulare missorum de villis inquirendis

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Mailand, Biblioteca Ambrosiana, A. 46 inf.

Mailand, Biblioteca Ambrosiana, A. 46 inf.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Mailand (Italien)
Biblioteca Ambrosiana
A. 46 inf.

Sigle bei Mordek 1995: Mi
Sigle bei Eckhardt 1962: K 78

N.B.: Karl August Eckhardt nennt diese Handschrift in seiner Edition des Pactus legis Salicae, obwohl sie nur die Childeberti II. decretio enthält. Die Childeberti II. decretio wird fast ausschließlich im Kontext von Lex Salica-Handschriften überliefert (vor allem bei den Textklassen D und E). Vgl zu dieser Problematik den Aufsatz von Wilhelm Alfred Eckhardt.

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
Ende 9. Jh., Reims (Liebs); 10. Jh. (Mommsen, Williams); Ende 9. Jh., Reims (Mordek); 3. Drittel 9. Jh., Reims (Bischoff); teils 4. Viertel 9. Jh., teils Wende 9./10. Jh., etwa Reims (Eckhardt 1962 nach Bischoff)

Provenienz:
Im 15. Jh. im Besitz des Benediktinerklosters S. Dionigi in Mailand (Eckhardt 1962, Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 159 foll.
Größe: ca. 290 x 245 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 15r
    verschiedene Capitulationes
  • 15r
    Kurze Nachträge und Bibliotheksvermerk
  • 15v - 85v
    Collectio duorum librorum I
  • 51r - 52v
    Constitutiones Sirmondianae innerhalb einer Abhandlung des Florus von Lyon
  • 85v
    Pseudo-Johannes IV.
  • 86r - 130v
    Collectio duorum librorum II
  • 130v
    Isidor, Etymologiae und andere Nachträge (11. Jh.)
  • 131r - 135v, 136r - 139r
    Kapitulariensammlung des Ansegis
  • 135v, 139r - 141v
    verschiedene Kapitularien
  • 141v - 142r
    Exzerpt aus der Collectio canonum Dacheriana
  • 142r
    Nachträge des 11. und 12. Jahrhunderts
  • 142v - 143r
    Laterculus provinciarum imperii Romani
  • 143r - v, 151r
    Notitia Galliarum
  • 144r - 150r
    Exzerpt aus der Collectio canonum Anselmo dedicata
  • 150r - v
    Exzerpte aus den Pseudoisidorischen Dekretalen (Nachträge 11. Jh.)
  • 151r - v
    Konzil von Piacenza (Nachtrag 12. Jh.)
  • 152r - 156r
    Exzerpt aus der Epitome Aegidii
  • 156r
    Exzerpte aus den Pseudoisidorischen Dekretalen (Nachträge 11. Jh.)
  • 156v - 157v
    Childeberti II. decretio Stemma
  • 157v
    Pseudo-Lucius I.
  • 157v - 158r
    Weitere Exzerpte aus den Pseudoisidorischen Dekretalen (Nachträge 11. Jh.)
  • 158v - 159v
    Admonitio synodalis

Literatur:

  • Mommsen 1905 p. XXXVII, CI, CCCLVI
  • Eckhardt 1962 p. XXVI
  • Williams 1971 p. 89
  • Mordek 1995 p. 233-240, 613, 615, 811 [als PDF-Download]
  • Schmitz 1996 p. 177-182
  • Liebs 2002 p. 111 (n. 107)
  • Bischoff 2004 p. 149
  • Kaiser 2007 p. 201-202, 276-277, 279-280, 287-294
  • Ganivet 2009 p. 279 (n. 1)
  • Hartmann 2008 p. 95 (n. 183), 167, 174, 188, 325-326, 328
  • Coma Fort 2014 p. 315-316
  • Ganz 2015 p. 264
  • Faulkner 2016 p. 263
  • Trump 2021 p. 66-68
  • Dominik Trump, Römisches Recht in Reims: Ein Exzerpt aus der Epitome Aegidii in der Handschrift Mailand, Biblioteca Ambrosiana, A. 46 inf., in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 133 (2016), p. 322-371.
  • Detlef Liebs, Geltung kraft Konsenses oder kraft königlichem Befehl? Die lex Romana unter den Westgoten, Burgundern und Franken, in: Verena Epp / Christoph H. F. Meyer (Hrsg.), Recht und Konsens im frühen Mittelalter (Vorträge und Forschungen 82), Ostfildern 2017, p. 63-85, hier p. 80-83.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft