Suche

Haltende Institution: Berlin, Staatsbibliothek

Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 626

Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 626

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Berlin (Deutschland)
Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
Lat. fol. 626

Sigle bei Mordek 1995: B


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
1. Hälfte 12. Jh., wohl Diözese Lüttich (Mordek)

Provenienz:
Zuerst Jesuitenkolleg zu Louvain, dann bei den Sammlern Jean-Baptiste-Joseph Barrois und Lord Bertram, Earl of Ashburnham. 1901 von der Königlichen Bibliothek erworben. (Mordek 1995)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 148 foll.
Größe: 340 x 220 mm (Teil 1), ca. 275-280 x 155-162 mm (Teil 2)

Zeilen: 50-54

Spalten: 2 Spalten

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1ra - 23vb, 32va-vb
    Kapitulariensammlung des Ansegis
  • 2rb
    Epitome Iuliani 115, 28
  • 23vb
    Nachtrag und Text liturgischen Charakters mit Gebeten
  • 24ra - 27va, 27vb - 28ra, 28ra - 29rb, 32vb - 52vb
    verschiedene Kapitularien und Konzilsbeschlüsse
  • 27va-vb
    Zwei Recapitulationes legis Ribuariae und legis Salicae
  • 28ra
    Collatio legum
  • 29rb - 32va
    verschiedene Schriften von oder an Gerbald von Lüttich
  • 53ra - 54vb
    Vorwort der Collectio canonum Dacheriana
  • 54vb - 92rb
    Kanonessammlung
  • 92v
    leer
  • 93ra - 148vb
    Großes Fragment des 6. Ökumenischen Konzils

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1745

Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1745

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Berlin (Deutschland)
Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
Phill. 1745

Sigle bei Mordek 1995: B10

Digitalisat verfügbar bei Bibliothèque virtuelle

Anmerkung(en): zusammen mit St. Petersburg, Rossijskaja Nacional'naja Biblioteka, F.v.II.3

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
7. Jh., Lyon (Liebs); 7. Jh., Burgund (Mordek); 7. Jh., Burgund (CLA); 7./8. Jh. (Mommsen); 2. Hälfte 7. Jh. (Vessey); 9. Jh., Lyon (Bischoff); 8. Jh., Nordostfrankreich (Licht)

Provenienz:
Im 9. Jh. in Lyon, wo der Codex von Florus diaconus genutzt wurde; in der Lyoner Kathedralsbibliothek 1629 von Jacques Sirmond aufgefunden; später im Collège de Clermont; der erste Teil der Handschrift (jetzt in St. Petersburg) gelangte nach St. Germain de Prés, und wurde von Pierre Dubrowsky Ende des 18. Jhs. in Frankreich erworben. Der zweite Teil gelangte 1764 in die Sammlung Meerman und 1824 in jene von Sir Thomas Phillips. Er wurde 1889 von dessen Enkel T. Fitz Roy Fenwick an die spätere Staatsbibliothek verkauft. (Eckhardt 1962, CLA, Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen: Kustoden
Anzahl: 304 foll. [119 foll. (Berlin), 185 foll. (St. Petersburg)]
Größe: 320 x 240 mm
Schriftraum: 270 x 190 mm
Zeilen: 20-24

Spalten:

Schrift: Unziale und Halbunziale

Glossen:


Inhalte:

  • 101v - 119v
    Constitutiones Sirmondianae (1-18)
  • Codex Theodosianus (Exzerpt)
  • Childeberti I. regis edictum
  • Gallische Konzilsbeschlüsse
  • Notitia Galliarum
  • Collectio Dionysio-Hadriana
  • Brief Leos des Großen
  • Nachtrag zu den Konzilsbeschlüssen

Literatur:

  • CLA VIII Nr. 1061, CLA XI Nr. **1061 und CLA Suppl. p. 60-61
  • Mommsen 1905 p. LXII, CCCLXXVIII
  • Vessey 1993 p. 181-199
  • Mordek 1995 p. 58, 970 [als PDF-Download]
  • Bischoff 1998 p. 88
  • Hellmann 2000 p. 222
  • Liebs 2002 p. 97 (n. 20), 133-138
  • Bischoff 2004 p. 80-81
  • Kaiser 2007 p. 209 (n. 39), 273-275
  • Ganivet 2009 p. 281 (n. 8)
  • Coma Fort 2014 p. 30-32
  • Corcoran 2015 p. 133, 137
  • Licht 2018 p. 236 (n. 616), 239-240, 308 (n. 775)
  • Valentin Rose, Verzeichniss der Lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 1: Die Meermann-Handschriften des Sir Thomas Phillipps (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 12), Berlin 1893.
  • Joachim Kirchner, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den Phillipps-Handschriften (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preussischen Staatsbibliothek zu Berlin, Bd. 1), Leipzig 1926.
  • Stefan Esders / Helmut Reimitz, After Gundovald, before Pseudo-Isidore: episcopal jurisdiction, clerical privilege and the uses of Roman law in the Frankish kingdoms, in: Early Medieval Europe 27 (2019), p. 85-111.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1741

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1741

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Phill. 1741

    Anmerkung(en): zusammen mit Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Reg. Lat. 1283, foll. 95/96

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    ausg. 10. Jh. (Hänel); 10. Jh. (Liebs); 10. Jh., Reims (Mommsen, Meyer); 3. Drittel 9. Jh., Reims (Bischoff); foll. 209/210: 1. Hälfte 7. Jh., Italien / Südfrankreich (CLA)

    Provenienz:
    von Hinkmar von Reims benutzt


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 210 foll.
    Größe: 295 x 245 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Romana Visigothorum (Exzerpte)
    • Constitutiones Sirmondianae (1-7)
    • Collectio Dionysio-Hadriana

    Literatur:

  • CLA VIII Nr. **825
  • Hänel 1849 p. LXXXV-LXXXVII
  • Meyer 1905 p. LVIII-LX
  • Mommsen 1905 p. LXXXVII-XCI, CCCLXXIX
  • Poly 1992 p. 42 (n. 16 p. 58), 48 (n. 49 p. 60), 65
  • Vessey 1993 p. 182-183
  • Bischoff 1998 p. 88
  • Hellmann 2000 p. 222
  • Liebs 2002 p. 117 (n. 142), 258 (n. 671 p. 257)
  • Hartmann 2008 p. 181, 225 (n. 189), 321
  • Lauranson-Rosaz 2009 p. 244 (n. 13)
  • Kaiser 2010 p. 576
  • Coma Fort 2014 p. 248-249
  • Corcoran 2015 p. 131-144
  • Ganz 2015 p. 264
  • Licht 2018 p. 59, 262 (n. 670)
  • Valentin Rose, Verzeichnis der Lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 1: Die Meermann-Handschriften des Sir Thomas Phillipps (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 12), Berlin 1893.
  • Joachim Kirchner, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den Phillipps-Handschriften (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preussischen Staatsbibliothek zu Berlin, Bd. 1), Leipzig 1926.
  • Carolingian Canon Law-Project

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1736

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1736

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Phill. 1736

    Sigle bei Mordek 1995: B4
    Sigle bei Eckhardt 1962: E 16

    Digitalisat verfügbar bei Staatsbibliothek Berlin


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Mitte oder 2. Hälfte 10. Jh., Frankreich (Eckhardt 1962 nach Bischoff); 2. Hälfte 10. Jh., Frankreich (Mordek)

    Provenienz:
    Collège Clermont in Paris; 1764 Gerard Meermann; 1839 und 1880 im Besitz des Baronets Thomas Phillips, Middlehill; seit 1889 im Besitz der Königlichen Bibliothek, dann Deutsche Staatsbibliothek. (Eckhardt 1962, Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen: jüngere Custode
    Anzahl: 23 foll.
    Größe: 240-245 x 170 mm
    Schriftraum: 195 x 113 mm
    Zeilen: 28

    Spalten:

    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1v - 14r
      Lex Salica (Klasse E) Stemma
    • 14r - 15r
      Childeberti II. decretio
    • 15r - v
      Lex Salica (Epilog)
    • 15v - 17v
      Fragen und Antworten über die Dreifaltigkeit und über die Philosophie
    • 17v - 23r
      verschiedene Kapitularien

    Literatur:

  • Eckhardt 1962 p. XVII
  • Mordek 1995 p. 47-50, 502, 505 [als PDF-Download]
  • Hartmann 2008 p. 94, 326
  • Faulkner 2016 p. 111, 122, 143, 199, 215
  • Ubl 2017 p. 174, 251
  • Valentin Rose, Verzeichnis der Lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 1: Die Meermann-Handschriften des Sir Thomas Phillipps (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 12), Berlin 1893.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1735

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Phill. 1735

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Phill. 1735

    Digitalisat verfügbar bei Bibliothèque virtuelle


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    9. Jh., Gallien (Hänel); frühes 8. Jh. (Liebs); 8./9. Jh. (Mommsen, Meyer); 8./9. Jh., Burgund (Bischoff, Kaiser, CLA)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl:
    Größe: 245 x 147 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      Gebet aus dem Liber sacramentorum Gellonensis (9. Jh.) und Federproben
    • 1v - 157v
      Epitome Monachi
    • 157v - 158r
      Epitome der Nov. Valent. 16 und 24
    • 158r - 164v
      Novellensumme De ordine ecclesiastico

    Literatur:

  • CLA VIII Nr. 1059
  • Hänel 1849 p. LXXXII-LXXXIII
  • Meyer 1905 p. XIII, XVI, LVI-LVII, LXII
  • Mommsen 1905 p. CII
  • Bischoff 1998 p. 88
  • Liebs 2002 p. 112 (n. 110), 250 (n. 641 p. 249)
  • Kaiser 2004 p. 20, 176, 226 (n. 319), 461-464, 475-492, 702
  • Lauranson-Rosaz 2006 p. 28 (n. 69)
  • Radding / Ciaralli 2007 p. 45
  • Dubreucq 2009 p. 175-176
  • Ganivet 2009 p. 299 (n. 80), 300 (n. 85), 301 (n. 88, 89)
  • Coma Fort 2014 p. 332-333
  • Loschiavo 2015 p. 97 (n. 104)
  • Kaiser 2017b p. 317
  • Valentin Rose, Verzeichnis der Lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 1: Die Meermann-Handschriften des Sir Thomas Phillipps (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 12), Berlin 1893.
  • Joachim Kirchner, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den Phillipps-Handschriften (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preussischen Staatsbibliothek zu Berlin, Bd. 1), Leipzig 1926.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Savigny 1

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Savigny 1

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Savigny 1

    Digitalisat verfügbar bei Staatsbibliothek Berlin


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Anfang 10. Jh. (Hänel); 10. Jh. (Liebs, Mommsen, Meyer); ca. 2. Drittel 9. Jh., südliches Frankreich (?) (Bischoff)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 149 foll.
    Größe: 312 x 200 mm
    Schriftraum: 245 x 155 mm
    Zeilen: 31


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 147v
      Lex Romana Visigothorum (Titelverzeichnis und Text) mit Explanationes titulorum
    • 148r - 149r
      Capitulare legibus additum (803, cc. 1-9, 11, 10)
    • 149r - v
      Childeberti II. decretio (cc. 6-13, 4, 3)

    Literatur:

  • Hänel 1849 p. LXVII-LXVIII
  • Meyer 1905 p. XXXI, XXXVII
  • Mommsen 1905 p. XCVI
  • Bischoff 1998 p. 93-94
  • Liebs 2002 p. 183 (n. 284)
  • Hartmann 2008 p. 325
  • Coma Fort 2014 p. 277-279
  • Ubl 2017 p. 184
  • Dominik Trump, Handschrift des Monats November 2016: Berlin, SBPK, Savigny 1, in: Capitularia. Edition der fränkischen Herrschererlasse, bearb. von Karl Ubl und Mitarb., Köln 2014ff.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 378

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 378

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Lat. fol. 378


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    9. Jh. (Fragment, Lehmann/Eckhardt 1966); 10./11. Jh. (Handschrift, Mordek); 9. Jh., (Fragment, Mordek); 10. Jh., westdeutsch (Bischoff HA)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 141 foll.
    Größe: 275 x 185 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 65bisv
      Lex Alamannorum (Fragment; Capp. 99, 20-25)
    • Historia ecclesiastica des Beda Venerabilis

    Literatur:

  • Lehmann / Eckhardt 1966 p. 17
  • Mordek 1995 p. 736-737 [als PDF-Download]
  • Bischoff HA Fiche 6, 4.17 (p. 27)
  • Andreas Fingernagel, Die illuminierten lateinischen Handschriften deutscher Provenienz der Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz Berlin. 8.-12.Jahrhundert. Teil 1: Text, Teil 2: Abbildungen (Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung: Reihe 3. Illuminierte Handschriften, Bd. 1, T. 1-2), Wiesbaden 1991.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 269

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 269

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Lat. fol. 269

    Digitalisat verfügbar bei Staatsbibliothek Berlin


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    frühes 9. Jh., Flavigny (Liebs); 1. Viertel 9. Jh., vielleicht Südostfrankreich (Bischoff); 1. Viertel 9. Jh., Burgund (Kaiser)

    Provenienz:
    Ernst Spangenberg zu Celle; seit 1834 in London. (Eckhardt 1962)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 203 foll.
    Größe: 275 x 192 mm
    Schriftraum: 220 x 128 mm
    Zeilen: 28, 35


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      Neumierter Introitus
    • 1v - 17r
      Kapitelverzeichnis zur Epitome Iuliani mit Appendix B und Erweiterungen
    • 17r - 19r
      Kapitelverzeichnis zur Lex Dei mit fortlaufender Kapitelzählung zur Epitome Iuliani
    • 19v
      leer
    • 20r - 39v
      Epitome Iuliani, Capp. 1-117 (Textgruppe D)
    • 39v - 149v
      Epitome Iuliani, Capp. 114-564 (Textgruppe B)
    • 149v - 155v
      Appendix B zur Epitome Iuliani
    • 155v - 156r
      Dictatum de Consiliariis (Überschrift und Satz 1-3)
    • 156r - 157r
      leer
    • 157v - 182v
      Collatio 1,1-16,8,2
    • 183r - 190v
      Institutionen- und Digestentitel (eingebundener Quaternio aus einer anderen Handschrift)
    • 191r
      Collatio 16,8,2-16,9
    • 191r - 193r
      Fortsetzung des Dictatum de Consiliariis bis zum Ende
    • 193r - 194r
      Collectio domini Iuliani antecessoris
    • 194r - 199v
      Lateinisches Kata poda (wie im Authenticum) zu der Novelle Justinians vom 1. Mai 556
    • 199v - 200v
      Lateinisches Kata poda zu der Novelle Justinians vom 18. Dezember 542
    • 200r - 202r
      Passio S. Gorgonii von einer Hand des beginnenden 11. Jahrhunderts

    Literatur:

  • Bischoff 1998 p. 76
  • Hellmann 2000 p. 221
  • Kaiser 2002 p. 212-246
  • Liebs 2002 p. 102 (n. 62), 105 (n. 81)
  • Kaiser 2004 p. 12, 14, 16-17, 39-102, 223-227, 387-397
  • Frakes 2007 p. 290-304
  • Kaiser 2007 p. 22 (cum n. 7), 23 (n. 8), 24 (n. 13), 30, 51 (n. 79), 186 (n. 123), 390, 418, 435-441
  • Radding / Ciaralli 2007 p. 2, 14, 19-20, 22, 49-51, 64-65, 166, 211, plate 5
  • Hartmann 2008 p. 90 (n. 156)
  • Kaiser 2009 p. 441-445, 446 (n. 43), 447, 448 (n. 4), 453-458, 459 (n. 68, 69, 70), 460
  • Corcoran 2015 p. 152 (n. 89)
  • Loschiavo 2015 p. 89-90, 93, 97 (n. 104), 98-103, 105
  • Faulkner 2016 p. 26, 72, 76, 78, 133, 139, 143, 206-207
  • Kosto 2016 p. 296 (cum n. 41)
  • Andreas Fingernagel, Die illuminierten lateinischen Handschriften süd-, west- und nordeuropäischer Provenienz der Staatsbibliothek zu Berlin Preussischer Kulturbesitz. 4.-12. Jahrhundert. Teil 1: Text. Mit Nachträgen zu Bd. 1. Teil 2: Abbildungen (Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung: Reihe 3. Illuminierte Handschriften, Bd. 2, T. 1-2), Wiesbaden 1999.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft