Suche

Datierung: 1100-1149

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 5512

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 5512

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 5512

Digitalisat verfügbar bei BnF

N.B.: Freundlicher Hinweis von Roman Deutinger (München).

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
Anfang 12. Jh.

Provenienz:
Pierre Pithou


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 110 foll.
Größe: 241 x 176 mm

Spalten: 2 Spalten

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • Historiographische Sammelhandschrift
  • 59rb
    Lex Salica (Langer Prolog)

Literatur:

  • Mirabile
  • Katalogeintrag der Pariser Nationalbibliothek

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Köln, Historisches Archiv, W 328

    Köln, Historisches Archiv, W 328

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Köln (Deutschland)
    Historisches Archiv
    W 328


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Hälfte 11. Jh., Italien (Ciaralli); frühes 12. Jh. (Radding/Ciaralli); Mitte 1. Hälfte 12. Jh. (Nachträge Mitte 2. Hälfte 12. Jh.), Oberitalien (Pavia?) oder Provence (Trede)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 109 foll.
    Größe: 300 x 180 mm
    Schriftraum: 220 x 95 mm
    Zeilen: 42-45


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 59r
      Institutionen mit Glossen
    • 59r - 60r
      Fingierte Konstitution über die Klageformeln und Tractatus de actione mutui
    • 60v
      leer
    • 61r - 108r
      Epitome Iuliani mit Glossen und unvollständigem Appendix B

    Literatur:

  • Ciaralli 2002 p. 92-95
  • Kaiser 2004 p. 236 (n. 347), 382, 695 (n. 14), 308 (n. 34)
  • Radding / Ciaralli 2007 p. 14, 22-23, 77, 108, 111-112, 118-131, 162, 184, plates 15 und 17
  • Ciaralli 2012 p. 53, Tavola IX
  • Juliane Trede, Die juristischen Handschriften des Stadtarchivs Köln (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln. Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs Heft VIII: Die juristischen Handschriften), Köln 2005, p. 90-92.
  • Martin Avenarius (Hrsg.), Die Institutionenhandschrift der Sammlung Wallraf im Historischen Archiv der Stadt Köln. Faksimileedition und Kommentar (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln. Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs Heft XI: Die Institutionenhandschrift der Sammlung Wallraf), Köln 2008.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 626

    Berlin, Staatsbibliothek – Preußischer Kulturbesitz, Lat. fol. 626

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Berlin (Deutschland)
    Staatsbibliothek - Preußischer Kulturbesitz
    Lat. fol. 626

    Sigle bei Mordek 1995: B


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    1. Hälfte 12. Jh., wohl Diözese Lüttich (Mordek)

    Provenienz:
    Zuerst Jesuitenkolleg zu Louvain, dann bei den Sammlern Jean-Baptiste-Joseph Barrois und Lord Bertram, Earl of Ashburnham. 1901 von der Königlichen Bibliothek erworben. (Mordek 1995)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 148 foll.
    Größe: 340 x 220 mm (Teil 1), ca. 275-280 x 155-162 mm (Teil 2)

    Zeilen: 50-54

    Spalten: 2 Spalten

    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1ra - 23vb, 32va-vb
      Kapitulariensammlung des Ansegis
    • 2rb
      Epitome Iuliani 115, 28
    • 23vb
      Nachtrag und Text liturgischen Charakters mit Gebeten
    • 24ra - 27va, 27vb - 28ra, 28ra - 29rb, 32vb - 52vb
      verschiedene Kapitularien und Konzilsbeschlüsse
    • 27va-vb
      Zwei Recapitulationes legis Ribuariae und legis Salicae
    • 28ra
      Collatio legum
    • 29rb - 32va
      verschiedene Schriften von oder an Gerbald von Lüttich
    • 53ra - 54vb
      Vorwort der Collectio canonum Dacheriana
    • 54vb - 92rb
      Kanonessammlung
    • 92v
      leer
    • 93ra - 148vb
      Großes Fragment des 6. Ökumenischen Konzils

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 3833

    Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 3833

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Vatikan (Vatikanstaat)
    Biblioteca Apostolica Vaticana
    Vat. Lat. 3833

    Digitalisat verfügbar bei BAV

    Anmerkung(en): Apograph einer anderen Handschrift

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    Anfang 12. Jh., Gallien (Meyer); Anfang 12. Jh., Italien (CLA)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 144 foll.
    Größe: 246 x 195 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Collectio canonum des Deusdedit
    • 48r
      Nov. Valent. 17 (als Teil der Collectio canonum)
    • Evangelistar (als Palimpsest unter der Collectio, 7./8. Jh.)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 406

    Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 406

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Wien (Österreich)
    Österreichische Nationalbibliothek
    406

    Sigle bei Mordek 1995: Wi2

    Digitalisat verfügbar bei ÖNB


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    12. Jh., wohl Bayern oder Österreich (Mordek); 12. Jh. (von Schwind)

    Provenienz:
    Einst im Kloster Göttweig (Krusch)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: I + 82 (letztes unnummeriertes Blatt)
    Größe: 310 x 195 mm


    Schrift: späte karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 25r
      Lex Baiuvariorum (Klasse D, Prolog, Titelverzeichnis und Text, mit deutschen Glossen) Stemma
    • 25r - 26r
      Capitulare seu canones concilii Neuchingensis
    • 26r - v
      Capitula ad legem Baiuvariorum addita
    • 26v
      Lex Romana Visigothorum (CTh IV,7,1, Inskription und Interpretatio, Schlusssatz)
    • 26v
      Formel für eine Carta absolutionis
    • 26v
      Lex Baiuvariorum (Titel 21, 4)
    • 27r
      leer
    • 27v - 81v
      Paulus Diaconus, Historia Langobardorum bis Buch 6, 44

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Würzburg, Universitätsbibliothek, Ms. th. f. 167

    Würzburg, Universitätsbibliothek, Ms. th. f. 167

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Würzburg (Deutschland)
    Universitätsbibliothek
    Ms. th. f. 167


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    12. Jh., Amorbach (von Schwind); 3. Viertel 11. Jh. (Hoffmann)

    Provenienz:
    Amorbach (Hoffmann)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl:
    Größe: 310 x 235 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 159v
      Dekrete Burchards von Worms (Fragment)
    • 160r - 164v
      Lex Baiuvariorum (Fragment; Klasse A, Ende des Prologs, Kapitelverzeichnis und Text) Stemma

    Literatur:

  • Krusch 1924 p. 56-57
  • von Schwind 1926 p. 185
  • Hoffmann 2004 p. 12, 14, 17
  • Hans Thurn, Die Handschriften aus benediktinischen Provenienzen. Hälfte 1: Amorbach, Kitzingen, Münsterschwarzach, Theres. Würzburg: St. Afra, St. Burkhard, Schottenkloster St. Jakob. Anhang: Erfurt, Minden, Mondsee (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg, Bd. 2, Hälfte 1), Wiesbaden 1973.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 601

    Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 601

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Wien (Österreich)
    Österreichische Nationalbibliothek
    601


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    12. Jh. (Lehmann/Eckhardt 1966, Schott); 12. Jh., südwestdeutsch (Kottje)

    Provenienz:
    Zuerst im Besitz von Sebastian Tengnagel und dann seit 1636 in der Wiener Hofbibliothek. (Gontrum 1993)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 29 foll.
    Größe: 128 x 193 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Lex Alamannorum

    Literatur:

  • Lehmann / Eckhardt 1966 p. 16
  • Kottje 1987 p. 372
  • Schott 1988 p. 99
  • Gontrum 1993 Part 2 p. 209-218
  • Hartmann 2004 p. 321
  • Hermann Julius Hermann, Die deutschen romanischen Handschriften (Beschreibendes Verzeichnis der illuminierten Handschriften in Österreich, Bd. 2: Die illuminierten Handschriften und Inkunabeln der Nationalbibliothek in Wien, 2. Teil: Die deutschen romanischen Handschriften), Leipzig 1926.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Toledo, Archivo y Biblioteca Capitular, 43-47

    Toledo, Archivo y Biblioteca Capitular, 43-47

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Toledo (Spanien)
    Archivo y Biblioteca Capitular
    43-47


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    12. Jh. (Zeumer); 12. Jh., Toledo (García López)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 105 foll.
    Größe: 272 x 200 mm


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1 - 103v
      Lex Visigothorum
    • 104r - 105r
      unbekannte Texte
    • 105v
      rechtliche Vorschriften für Mönche

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Stockholm, Skoklostersamligen, 1, E 8641

    Stockholm, Skoklostersamligen, 1, E 8641

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Stockholm (Schweden)
    Skoklostersamligen
    1, E 8641


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    12. Jh. (Zeumer); ausg. 12. Jh., Katalonien (García López)


    Äußere Beschreibung:


    Lagen:
    Anzahl: 118 foll.
    Größe:


    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1 - 110r
      Lex Visigothorum
    • 111r - 118r
      ausführlicher Index zur Lex
    • Chroniken

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 9656

    Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 9656

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Paris (Frankreich)
    Bibliothèque Nationale
    Lat. 9656

    Sigle bei Mordek 1995: P49
    Sigle bei Eckhardt 1962: K 44

    Digitalisat verfügbar bei BnF


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. oder 11. Jh., Kloster San Eufemia in Verona (Eckhardt 1962); etwa Mitte 11. Jh., Oberitalien (Mordek); 4. Viertel 11. Jh./Anfang 12. Jh., sehr wahrscheinlich Pavia (Ciaralli)

    Provenienz:
    Früher Kloster S. Eufemia in Verona; dann im Besitz von Graf Paolino de'Gianfilippi, Verona; seit 1843 in Paris. (Eckhardt 1962)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 115 foll.
    Größe: 260-270 x 160-170 mm


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 104v
      Liber Papiensis
    • 104v - 108v
      Liber Papiensis, Additio tertia: Cartularium
    • 109r
      Lex Baiuvariorum (Schluss des Prologs)
    • 109r - 115v
      Lex Salica (Karolina emendata, Text)

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft