Bern, Burgerbibliothek, 442

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Bern (Schweiz)
Burgerbibliothek
442

Sigle bei Eckhardt 1962: K 22


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
Ende 9. Jh. oder 1. Viertel 10. Jh. (Eckhardt 1962 nach Bischoff); wohl 2. Hälfte 9. Jh. (Bischoff HA)

Provenienz:
Im Besitz von François Daniel (Orléans) und Jacques Bongars. (Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 72 foll.
Größe: 230 x 140 mm


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 36v
    Collectio Danieliana (u.a. mit Capitula Angilramni)
  • 36v - 37r
    Epistola formata Attici episcopi Constantinopolitani cap. LX
  • 37r - 38r
    Item alia formata
  • 39r - 71v
    Lex Salica
  • 72r - v
    Excerpta ex canonibus (fragmentarisch)

Literatur:

  • Eckhardt 1962 p. XVIII
  • Bischoff HA Fiche 64, 1.11 (p. 13), Fiche 65, 3.35 (p. 48)
  • Schon 2006 p. 21
  • Hartmann 2008 p. 95 (n. 181)
  • Ubl 2017 p. 223, 237, 241, 251
  • Jean Marie Pardessus, Loi Salique ou recueil contenant les anciennes rédactions de cette loi et le texte connu sous le nom de Lex Emendata avec des notes et des dissertations, Paris 1843, p. XLI-XLII. (Internet Archive)
  • Hermann Hagen (Ed.), Catalogus codicum Bernensium (Bibliotheca Bongarsiana), Pars prior, Bern 1874, p. 385.
  • Hubert Mordek, Kirchenrecht und Reform im Frankenreich. Die Collectio Vetus Gallica, die älteste systematische Kanonessammlung des fränkischen Gallien (Beiträge zur Geschichte und Quellenkunde des Mittelalters 1), Sigmaringen 1975, p. 154-155.
  • Karl-Georg Schon, Unbekannte Texte aus der Werkstatt Pseudoisidors. Die Collectio Danieliana (MGH Studien und Texte 38), Hannover 2006, p. 1-23.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]