Lex: Leges Langobardorum

Umfasst die folgenden Texte: Adelchis principis capitula, Aistulfi leges, Arichis II principis capitula, Edictus Rothari, Leges a Grimoaldo additae, Liutprandi leges, Ratchis leges

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Chigi F. IV. 75

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Chigi F. IV. 75

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Chigi F. IV. 75

Sigle bei Mordek 1995: V5

Digitalisat verfügbar bei BAV


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
um 1000, Mittelitalien (wohl S. Paolo fuori le Mura, Rom)

Provenienz:
S. Paolo in Rom, 1660 von oder für (Flavio?) Chigi erworben (Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 109 foll.
Größe: 230-234 x 153-156 mm
Schriftraum: 180-190 x 100-105 mm
Zeilen: 25-26

Schrift: mittelitalienische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 58v
    Chronik des Benedikt von S. Andrea
  • 59r
    Fragmentarischer Schluss von Einhards Vita Karoli Magni
  • 59v
    Lex Salica (Karolina emendata, Titel 62,1-5)
  • 59v - 60r
    Apokryphe Konstitution von Theodosius II. und Valentinian III., Bußbestimmungen für Übergriffe gegen Bischöfe und Kleriker
  • 60r - 104v, 106v - 109v
    verschiedene Kapitularien
  • 104v - 106v
    Liutprandi notitia de actoribus regis

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Salzburg, Bibliothek der Erzabtei St. Peter, a. IX. 32

Salzburg, Bibliothek der Erzabtei St. Peter, a. IX. 32

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Salzburg (Österreich)
Bibliothek der Erzabtei St. Peter
a. IX. 32

Sigle bei Mordek 1995: Sa


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
1. Hälfte 11. Jh., Salzburg (nach Wind und Hehl), Köln (nach Kottje) (Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 218 foll.
Größe: 272-280 x 217-220 mm
Schriftraum: 215-230 x 145-160 mm
Zeilen: 29-30

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    Titelblatt
  • 1v
    Epistola formata
  • 2r - 90v
    Collectio canonum des Cresconius
  • 91r - 116r
    Sammlung von 190 Canones spanischer und gallofränkischer Konzilien
  • 116v
    Prolog zum Paenitentiale (Pseudo-)Bedae (etwas jüngerer Nachtrag)
  • 117r - 134r
    Hrabanus Maurus, Paenitentiale ad Heribaldum
  • 134r - 142v
    Collectio 12 capitulorum
  • 142v - 145r
    Collectio 17 capitulorum
  • 145r - 157v, 166r - 167v, 168v, 198v - 202r
    verschiedene kirchenrechtliche und theologische Texte
  • 157v - 166r
    Colelctio Vetus Gallica (Exzerpt)
  • 167v - 168v
    Isidor, Sententiae (Exzerpte)
  • 168v - 198v
    Hinkmar von Laon, Pittaciolus
  • 195v - 196r
    Leges Langobardorum (Liutprandi leges)
  • 202r - 207r
    Capitula Angilramni
  • 207r - 218r
    Exzerpte aus kirchenrechtlichen Texten und Kapitularien
  • 218v
    Federproben (14. Jh.), Gebet

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 532 Helmst.

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 532 Helmst.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Wolfenbüttel (Deutschland)
Herzog August Bibliothek
Cod. Guelf. 532 Helmst.

Sigle bei Mordek 1995: W5


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. Jh. (von Schwind); Anfang 9. Jh., Salzburg (Kottje); 1.-2. Viertel 9. Jh., Teil II wohl 820, Salzburg (Mordek); 9. Jh. (820), Salzburg (?) (Bischoff HA); ca. 820 (Bluhme); um 820, Salzburg (Siewert nach Heinemann); 10. Jh. (Krusch)

Provenienz:
vielleicht aus Weißenburg (Mordek nach Butzmann); früher Matthias Flacius Illyricus gehörig (Krusch)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 174 foll. (3 Teile)
Größe: 235 x 140-150 mm
Schriftraum: 200 x 95-115 mm
Zeilen: 25, 36-37

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 2r - 54r
    Defensor von Ligugé, Scintillarum liber (am Anfang unvollständig)
  • 54r - 55v
    Brief Karls des Großen an Alkuin; kurze Notizen
  • 56r
    Titel "Monita cuiusdam sancti de virtutibus"
  • 56v - 85v
    Isidor, Proemia de libris novi et veteris Testamenti; Liber de ortu et obitu patrum; Allegoriae quaedam sacrae Scripturae; Ps. Isidor, Liber de genealogiis (unvollständig); Isidor, Chronicon (letzter Teil)
  • 85v - 86r
    Praefatio zur Epitome temporum; sehr kurze Annalen von Kaiser Heraclius bis ins Jahr 820
  • 86v - 88v
    Brief Ludwigs des Frommen an die Erzbischöfe (hier an Arn von Salzburg) bezüglich der Übermittlung der Regulae canonicorum von 817
  • 89r - 91r
    Capitulare monasticum I
  • 91v - 93r
    klerikale Interrogatio
  • 93v
    Kanon über straffälligen Klerus
  • 94r
    Auslegung des Vaterunser
  • 94r - v
    Erläuterung zu Maßeinheiten
  • 95r - 114r
    Eucherius von Lyon, Instructionum ad Veranum libri duo
  • 114r - 120v
    Glossare
  • 121r - v
    Synodalordo
  • 122r - 134v
    Junilius Africanus, De partibus legis divinae libri duo
  • 134v - 138v
    klerikale Interrogatio, Erläuterung zu klerikalen Rangstufen, verschiedene moralische Dicta, Maximen, Katalog der Könige Israels seit Roboam
  • 139r - 153r
    Alkuin, Dialogus seu disputatio de rhetorica et de virtutibus
  • 153v
    verschiedene Namenslisten
  • 154r - 170r
    Lex Baiuvariorum (Klasse A) Stemma
  • 170v
    Capitulare seu canones concilii Neuchingensis, Capitulare seu canones concilii Dingolfingensis
  • 170v - 173v
    Edictus Rothari (cc. 281-351, ab 173r: cc. 43-86)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vercelli, Biblioteca Capitolare Eusebiana, CLXXXVIII

Vercelli, Biblioteca Capitolare Eusebiana, CLXXXVIII

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vercelli (Italien)
Biblioteca Capitolare Eusebiana
CLXXXVIII


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. Jh. (Bluhme); Mitte 8. Jh., wahrscheinlich Norditalien (CLA)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 169 Blätter, 5 im 10. Jh. hinzugefügt, mind. 28 Blätter fehlen, 22 Quaternionen mit B-Z signiert169 sheets, 5 added in the 10th century, at least 28 missing sheets, 22 quaternions signed with B-Z
Größe: ca. 220 x 190 mm


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • Leges Langobardorum

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vercelli, Biblioteca Capitolare Eusebiana, CXXII

Vercelli, Biblioteca Capitolare Eusebiana, CXXII

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vercelli (Italien)
Biblioteca Capitolare Eusebiana
CXXII


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
ausg. 10. oder 1. Hälfte 11. Jh., umbro-römisch (Kaiser)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 187 foll.
Größe: 320 x 250 mm

Zeilen: 29-30

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    leer
  • 1va - 3vb
    Beschreibung der Begräbnisstätten der 12 Apostel
  • 3vb - 5vb
    Pseudo-Hieronymus, Expositio IIII evangeliorum
  • 5vb - 6rb
    Glossen zum Codex Iustinianus
  • 6rb - vb
    Lex Salica (Karolina emendata, Capp. 22-23)
  • 6vb - 7vb
    Const. Imperatoriam zu den Institutionen des Iustinianus
  • 8ra - 13vb
    Kapitelverzeichnis zur Epitome Iuliani ab Cap. 211, der Appendix B sowie des Beginns des Dictatum de consiliariis
  • 13vb - 15rb
    Kapitelverzeichnis zur Lex Dei mit eigener Kapitelzählung
  • 15rb - 153vb
    Epitome Iuliani
  • 153vb - 159rb
    Appendix B und Kapitelsummen zur Epitome Iuliani
  • 159va
    Domini Iuliani antecessoris dictatum de consiliariis bis Satz 3
  • 159va - vb
    CJ 5,71,4 und CJ 5,71,1 in der Fassung der Summa Perusina
  • 159vb
    Epitome Aegidii (Ep. Aeg. CTh 8,5,1)
  • 159vb
    Collatio (14,2,3)
  • 159vb
    Von anderer Hand eingetragene Synonymglossen, gehören nicht zu einem juristischen Text
  • 160ra - 161ra
    Jonas von Orléans, De institutione laicali, Cap. 8
  • 161v - 162r
    Stemma cognationum zum vorangegangenen Exzerpt; Edictus Rothari, Cap. 153
  • 162ra - 186ra
    Lex Dei
  • 186ra - rb
    Juristische Fragen und Antworten auf Basis von Isidor, Etymologiae
  • 186rb
    Exzerpt aus Isidor, Sententiae
  • 186va
    Exzerpt aus der Praefatio des Liber poenitentialis des Halitgar von Cambrai
  • 186va
    Exzerpt aus Augustinus, Enchiridion de fide, spe et caritate
  • 186va
    1. Cor. 7,5, danach Exzerpt aus Augustinus, Enchiridion de fide, spe et caritate (Cap. 17)
  • 186vb
    Isidor, Sententiae
  • 186vb, 187vb
    Liber Proverbiorum

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Vat. Lat. 5359

Sigle bei Mordek 1995: V25

Digitalisat verfügbar bei BAV


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
ausg. 9. oder 10. Jh. (Bluhme); 2. Hälfte 9. Jh., Oberitalien (Verona?) (Mordek); Anfang 9. Jh., Verona (Moschetti); etwa Verona (Bischoff)

Provenienz:
Verona, S. Zeno Maggiore (Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 146 foll.
Größe: ca. 205 x 140 mm
Schriftraum: ca. 150-170 x 95-115 mm
Zeilen: 20-23

Schrift: frühkarolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 12r
    Edictus Rothari (Kapitelverzeichnis)
  • 12r - 69v
    Edictus Rothari (Text)
  • 51 - 52
    Hymnarium (Palimpsest)
  • 69v - 73r
    Leges a Grimoaldo additae (Prolog, Titelverzeichnis und Institutio)
  • 73v - 78r
    Liutprandi leges (Titelverzeichnis)
  • 78r - 133r
    Liutprandi leges (Text)
  • 133v - 137r
    Ratchis leges
  • 138r oder 139r - 142v
    Aistulfi leges
  • 142v - 146r
    verschiedene Kapitularien
  • 146v
    Gebete, eine Zeile stilisierte Buchstaben

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5001

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5001

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Vat. Lat. 5001

Digitalisat verfügbar bei BAV

Anmerkung(en): mit Papier-Apograph Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5000

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
13. Jh., Salerno (Bluhme); um 1300, Salerno (Pohl)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 162 foll.
Größe: 245 x 185 mm


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    Prolog
  • 1r - 2r
    Catalogus regum Italiae
  • 2r - v
    Catalogus principum Beneventanorum
  • 3r - 104r
    Chronicon Salernitanum
  • 104r - 104v
    Epitaph der Dauferanda, Epitaphien auf Adelferi und Rofrit
  • 105r - 105v
    Widmungsgedicht der Historiola Erchemperts
  • 105v - 106v
    Pauli Diaconi Continuatio Casinensis
  • 106v - 131v
    Erchempert, Historia Langobardorum Beneventanorum
  • 131v - 132r
    Romani pontificis incerti epistola ad quendam Constantinopolae agentem
  • 132r - 137r
    Sicardi principis pactio cum Neapolitanibus
  • 137r - v
    Recordatio Potonis
  • 138r - 139r
    Ardericus, Gedicht auf Rofrit
  • 139r - 140v
    Glossarium legis Langobardorum
  • 140v
    Genealogia gentium; De legibus Francorum
  • 140v - 141r
    Calculus principum Beneventi
  • 141r - 143v
    Chronica Annorum 891-897
  • 143v - 147v
    Radelgisi et Siginulfi divisio ducatus Beneventani
  • 147v
    Gedicht auf Landulf I. von Capua-Benevent
  • 147v
    Schlussvermerk des Schreibers
  • 148r - 156v
    Catalogus pontificum
  • 157r - 162r
    Catalogus imperatorum

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 1468

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 1468

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Vat. Lat. 1468

Digitalisat verfügbar bei BAV


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
11. Jh., Benevent (Bischoff HA, Bischoff)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl:
Größe: 295 x 195 mm


Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • Leges Langobardorum
  • Glossarium

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


St. Paul im Lavanttal, Archiv des Benediktinerstiftes, 4/1

St. Paul im Lavanttal, Archiv des Benediktinerstiftes, 4/1

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

St. Paul im Lavanttal (Österreich)
Archiv des Benediktinerstiftes


Sigle bei Mordek 1995: S
Sigle bei Eckhardt 1962: K 19

Digitalisat verfügbar bei Carolingian Culture at Reichenau & St. Gall


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
Anfang 10. Jh. (Hänel); 1. Drittel 9. Jh., Oberitalien (Liebs); 1. Drittel 9. Jh. (nach 816 bzw. 818/819 und 825), Oberitalien (Aquileia (?), nach Bischoff in demselben Skriptorium entstanden wie Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Barb. Lat. 679) (Mordek); 10. Jh. (Mommsen); 1. Drittel 9. Jh., Oberitalien (Kaiser); Hauptteil wohl vor 818/819 geschrieben, wohl oberitalienischer Herkunft (Beyerle/Buchner); 9. Jh. (von Salis, von Schwind, Lehmann/Eckhardt 1966); Anfang 9. Jh. (817-823?), Ostoberitalien (Aquileja?) (Kottje); 818/819, Norditalien (Eckhardt 1962)

Provenienz:
Aus dem Nachlass des Rates Kruft von Abt Martin Gerbert von St. Blasien erworben. Im Zuge der Säkularisation nach St. Paul gelangt. (Eckhardt 1962)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 184 foll.
Größe: 302-305 x 193-197 mm
Schriftraum: ca. 220-230 x 155 mm
Zeilen: 24-26

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    leer bis auf zwei St. Pauler Archivstempel
  • 1v - 2r
    Zwei Miniaturen
  • 2v
    leer bis auf St. Pauler Archivstempel
  • 3ra - 6va, 154r - 168vb, 169va - 183v
    verschiedene Kapitularien (u.a. Kapitularien von Mantua)
  • 6vb - 26vb
    Lex Ribuaria (Klasse B, Titelverzeichnis und Text)
  • 27ra - 57va
    Lex Salica (Karolina emendata, Titelverzeichnis und Text)
  • 57va - 93va
    Lex Baiuvariorum (Klasse E, Titelverzeichnis und Text) Stemma
  • 93va - 116va
    Lex Alamannorum (Klasse B, Titelverzeichnis und Text)
  • 116vb - 134rb
    Epitome Aegidii der Lex Romana Visigothorum
  • 134v
    leer bis auf St. Pauler Archivstempel (Ende der Lage)
  • 135ra - 153v
    Lex Burgundionum (Klasse B)
  • Lex Romana Burgundionum (Titel 17)
  • 162rb - 164ra
    Liutprandi notitia de actoribus regis (733)
  • 168vb - 169rb
    Capitula excerpta canonica (Auszug aus der Collectio Herovalliana)
  • 184r
    Indiculus eorum qui sacramentum fidelitatis iuraverunt
  • 184v
    Federprobe, zwei St. Pauler Archivstempel

Literatur:

  • Hänel 1849 p. LXXVIII
  • von Salis 1892 p. 16
  • Mommsen 1905 p. CI
  • Krusch 1924 p. 80-87
  • von Schwind 1926 p. 183
  • Buchner 1940 p. 74-78
  • Beyerle / Buchner 1954 p. 36
  • Eckhardt 1962 p. XVIII
  • Lehmann / Eckhardt 1966 p. 16
  • Kottje 1986 p. 20
  • Kottje 1987 p. 363, 364, 373
  • Schott 1988 p. 105
  • Gontrum 1993 Part 2 p. 52-68
  • Mordek 1995 p. 106, 358, 373, 677, 685-695, 751, 757, 761, 856, 891-892 [als PDF-Download]
  • Bischoff 1998 p. 304
  • Liebs 2002, p. 111 (n. 107), 222 (n. 489 p. 221, 490-493, 495)
  • Kaiser 2004 p. 714-717, 730 (n. 4), 733 (n. 21), 780, 828 (n. 11-12), 839 (n. 10)
  • Bischoff 2014 p. 342
  • Coma Fort 2014 p. 314
  • Faulkner 2016 p. 110, 125, 133, 146, 208, 210, 218, 220, 222, 263
  • Ubl 2017 p. 223, 233, 237
  • Stefan Esders, Deux libri legum au service des fonctionnaires du royaume d'Italie à l'époque carolingienne, in: Charlotte Denoël / Anne-Orange Poilpré / Sumi Shimahara (Hrsg.), Imago libri. Représentations carolingiennes du livre (Bibliologia 47), Paris 2018, p. 79-84, 292-294, hier p. 79-82, 292-293.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    St. Gallen, Stiftsbibliothek, 730

    St. Gallen, Stiftsbibliothek, 730

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    St. Gallen (Schweiz)
    Stiftsbibliothek
    730

    Digitalisat verfügbar bei e-codices

    Anmerkung(en): mit Zürcher Blättern (Zürich, Zentralbibliothek, C 389)

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    7. Jh., Lombardei, womöglich Bobbio oder nähere Umgebung (Siewert 1993); 7. Jh., Bobbio (Dold 1940); 2. Hälfte 7. Jh., wahrscheinlich Nähe Bobbio (CLA)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 53 foll.
    Größe: 205-210 x 140 mm
    Schriftraum: 155-160 x 100-110 mm
    Zeilen: 18-21

    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • Leges Langobardorum (Edictum Rothari)

    Literatur:

  • CLA VII Nr. 949
  • Bluhme 1868 p. XII-XVI
  • Dold 1940 p. 1-52
  • Siewert 1993 p. 209-210, 212
  • Siems 2013 p. 203 (n. 53)
  • Musik im Kloster St. Gallen. Katalog zur Jahresausstellung in der Stiftsbibliothek St. Gallen (29. November 2010 bis 6. November 2011), St. Gallen 2010, p. 106-107.
  • Schafe für die Ewigkeit. Handschriften und ihre Herstellung. Katalog zur Jahresausstellung in der Stiftsbibliothek St. Gallen (1. Dezember 2013 bis 9. November 2014), St. Gallen 2013, p. 26-31.
  • Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen. Bd. 3, Abt. V: Codices 670-749. Iuridica. Kanonisches, römisches und germanisches Recht. Beschreibendes Verzeichnis bearbeitet von Philipp Lenz und Stefania Ortelli, Wiesbaden 2014, p. 251-253.
  • Wenn Bücher Recht haben. Justitia und ihre Helfer in Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen. Katalog zur Jahresausstellung in der Stiftsbibliothek St. Gallen (30. November 2014 bis 8. November 2015), St. Gallen 2014, p. 70-71.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft