Lex: Leges a Grimoaldo additae

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Vat. Lat. 5359

Sigle bei Mordek 1995: V25

Digitalisat verfügbar bei BAV


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
ausg. 9. oder 10. Jh. (Bluhme); 2. Hälfte 9. Jh., Oberitalien (Verona?) (Mordek); Anfang 9. Jh., Verona (Moschetti); etwa Verona (Bischoff)

Provenienz:
Verona, S. Zeno Maggiore (Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 146 foll.
Größe: ca. 205 x 140 mm
Schriftraum: ca. 150-170 x 95-115 mm
Zeilen: 20-23

Schrift: frühkarolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 12r
    Edictus Rothari (Kapitelverzeichnis)
  • 12r - 69v
    Edictus Rothari (Text)
  • 51 - 52
    Hymnarium (Palimpsest)
  • 69v - 73r
    Leges a Grimoaldo additae (Prolog, Titelverzeichnis und Institutio)
  • 73v - 78r
    Liutprandi leges (Titelverzeichnis)
  • 78r - 133r
    Liutprandi leges (Text)
  • 133v - 137r
    Ratchis leges
  • 138r oder 139r - 142v
    Aistulfi leges
  • 142v - 146r
    verschiedene Kapitularien
  • 146v
    Gebete, eine Zeile stilisierte Buchstaben

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4613

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4613

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 4613

Sigle bei Mordek 1995: P5

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh., Italien (Mordek); 10. Jh. (Bischoff HA, Bluhme)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 100 foll. (nummeriert 1 - 98, 49bis, 55bis)
Größe: 280-285 x 160-168 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 13r
    Fragment des Edictus Rothari
  • 13r - 15r
    Leges a Grimoaldo additae (ohne Capitulatio)
  • 15v - 52v
    Liutprandi leges (Capitulatio, Prolog und Text)
  • 52v - 53r
    Memoratorium de mercedibus commacinorum (ohne Capitulatio, den Gesetzen Liutprands als Cap. CLXV angehängt)
  • 53r - 57r
    Ratchis leges (ohne Capitulatio)
  • 57r - 62v
    Aistulfi leges
  • 62v
    Aistulfi regis capitulum spurium
  • 62v - 98v
    verschiedene Kapitularien

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Madrid, Biblioteca Nacional, 413

Madrid, Biblioteca Nacional, 413

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Madrid (Spanien)
Biblioteca Nacional
413

Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Nacional

Anmerkung(en): Es bestehen textliche Ähnlichkeiten mit Cava dei Tirreni, Biblioteca della Badia, 4.

Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh., in Teilen Benevent oder Salerno (Bluhme); früheres 11. Jh., wohl apulisch (Mordek); kurz vor 1050, Bari (Bracciotti)

Provenienz:
Erster bekannter Besitzer war der Jurist Marino Freccia, ehe die Handschrift 1543 an Diego Colmenares verkauft wurde. Im 19. Jh. dann in der Nationalbibliothek zu Madrid. (Gontrum 1993)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 162 foll., Wasserschäden
Größe: 257 x 160 mm

Zeilen: 21

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    leer
  • 1v - 5r
    Origo gentis Langobardorum
  • 5r - 15r
    Edictus Rothari (Prolog und Kapitelverzeichnis)
  • 15r - 16r
    kurzer moraltheologischer Traktat
  • 16v - 72v
    Edictus Rothari (Text)
  • 72v - 74r
    Leges a Grimoaldo additae
  • 75r - 139r oder 140r
    Liutprandi leges
  • 141v - 148v
    Ratchis leges
  • 148v - 157r
    Aistulfi leges
  • 157r - 161r
    Adelchis principis capitula
  • 161r - 162v
    Glossar

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Ivrea, Biblioteca Capitolare, XXXIV (5)

Ivrea, Biblioteca Capitolare, XXXIV (5)

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Ivrea (Italien)
Biblioteca Capitolare
XXXIV (5)

Sigle bei Mordek 1995: I1

Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Europea


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
um 830 (Bluhme); 1. Drittel 9. Jh., Oberitalien (Bischoff); um 830, Pavia (Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 168 foll. (gezählt I, 1 - 167)
Größe: ca. 265 x 170 mm
Schriftraum: ca. 205-215 x 125-130 mm
Zeilen: 26

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • Ir
    zwei Formeln
  • Iv
    Liutprandi notitia de actoribus regis
  • Iv - 56v, 166v - 167v
    verschiedene Kapitularien
  • 57r - 104v
    Edictus Rothari
  • 105r - 107r
    Leges a Grimoaldo additae
  • 107v - 108v
    Memoratorium de mercedibus commanicorum
  • 108v - 159v
    Liutprandi leges
  • 159v - 162r
    Ratchis leges
  • 162r - 166v
    Aistulfi leges

Literatur:

  • Bluhme 1868 p. XXI-XXIII
  • Siewert 1993 p. 211
  • Mordek 1995 p. 29, 172, 178-185, 247-248, 358, 677, 921, 925 [als PDF-Download]
  • Bischoff 1998 p. 326-327
  • Mordek 2005 p. 31-52
  • Hartmann 2008 p. 99
  • Faulkner 2016 p. 110, 133, 143, 207
  • Britta Mischke, Die postume Zusammenführung einer italienischen Kapitularien-Überlieferung: Ein zerstörtes Turiner Fragment und die Handschrift Ivrea XXXIV, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 74 (2018), S. 193-200.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Gotha, Forschungs- und Landesbibliothek, Memb. I 84

    Gotha, Forschungs- und Landesbibliothek, Memb. I 84

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Gotha (Deutschland)
    Forschungs- und Landesbibliothek
    Memb. I 84

    Sigle bei Mordek 1995: G
    Sigle bei Eckhardt 1962: S 83


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh., Gallien (Hänel); 10. Jh. (Mommsen, Schott, Meyer); ca. 10./11. Jh. (Bischoff); 10./11. Jh., Mainz (Mordek, Kaiser); 9./10. Jh. (Beyerle/Buchner, Schott); 11. Jh. (von Schwind); Anfang 11. Jh. (Lehmann/Eckhardt 1966); 10./11.Jh., Oberitalien (?) (Kottje); 10. oder sicher Anfang 11. Jh., Fulda (Bluhme); wohl 10. Jh. (Eckhardt 1962); 2. Hälfte 12. Jh. (Bracciotti)

    Provenienz:
    im 15. Jh. in St. Martin in Mainz; 1714 bereits in Gotha (Eckhardt 1962)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 397 foll. (gezählt 1 - 414, doch gingen 17 foll. verloren: 170, 187 - 194 und 244 - 251 [heute ersetzt durch mitgezählte leere Papierblätter], insg. 4 Teile)
    Größe: 385-395 x 300-305 mm


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1ra - 29rb
      Kapitulariensammlung des Ansegis
    • 29rb - 145vb
      Kapitulariensammlung des Benedictus Levita
    • 146vb - 147va
      Concilium et capitulare de clericorum percussoribus (Falsifikat), verschiedene Kapitularien
    • 148vb - 149ra
      Prologe Stemma der Lex Salica (Klasse S)
    • 150ra - 159vb
      Lex Salica (von Lupus systematisiert)
    • 159vb - 160vb
      Lex Ribuaria (von Lupus überarbeitetes Titelverzeichnis) Stemma
    • 161va - 166rb
      Lex Ribuaria (Klasse A, Redaktion von Lupus)
    • 167ra - 196vb
      Leges Langobardorum (Titelverzeichnis und Text, von Lupus systematisiert)
    • 197ra - 203va
      Lex Alamannorum (Klasse A) Stemma
    • 148ra - rb
      Kaiserliste seit Augustus
    • 148va - vb
      Prolog der Lex Baiuvariorum
    • 203va - 215rb
      Lex Baiuvariorum (Klasse F, Redaktion Lupus) Stemma
    • 215rb - 225va, 376rb - 396rb, 406va - 414va
      verschiedene Kapitularien (Ansegis, Ludwig der Fromme) und Konzilsbeschlüsse
    • 226ra - 336vb
      Lex Romana Visigothorum
    • 336vb - 338va
      Historia Langobardorum
    • 339ra - 376rb
      Leges Langobardorum mit dem Edictus Rothari und den Gesetzen Grimoalds, Liutprands, Ratchis' und Aistulfs
    • 396rb - 406rb
      Teile des Liber Legum des Lupus, Liber Papiensis, Episcoporum ad Hludowicum imperatorem relatio
    • 406rb
      Capitula Italica, c. 15 = Epitome Iuliani 119,6
    • 406rb - va
      Augustinus, De civitate Dei

    Literatur:

  • Hänel 1849 p. XLVI
  • Bluhme 1868 p. XXXVII-XXXIX
  • Meyer 1905 p. XXXI, XXXVIII-XXXIX
  • Mommsen 1905 p. LXXII-LXXIII, XCII
  • Krusch 1924 p. 113-117
  • von Schwind 1926 p. 184
  • Buchner 1940 p. 65-67
  • Beyerle / Buchner 1954 p. 34-35
  • Eckhardt 1962 p. XXVII
  • Lehmann / Eckhardt 1966 p. 13
  • Kottje 1986 p. 16, 20
  • Kottje 1987 p. 364, 374
  • Schott 1988 p. 94, 102, 105
  • Gontrum 1993 Part 2 p. 112-133
  • Siewert 1993 p. 210
  • Bischoff 1998 p. 297
  • Mordek 1995 p. 29, 126, 131-149, 246, 257-263, 265-266, 289, 369, 371, 375, 524, 664, 677, 728, 797-798, 834, 907, 921, 938, 1035 [als PDF-Download]
  • Schmitz 1996 p. 87-91
  • Bracciotti 1998 p. 72-78
  • Liebs 2002 p. 151, 238
  • Kaiser 2004 p. 465 (n. 28), 476, 510-511, 560 (n. 344-348), 579 (n. 402), 605 (n. 507), 708 (n. 63)
  • Kaiser 2007 p. 257 (n. 266), 267, 465 (n. 65)
  • Hartmann 2008 p. 92, 95 (n. 193), 96 (n. 200), 98, 228 (n. 211), 332
  • Kaiser 2010 p. 575
  • Schmitz 2011 p. 26-27, 30, 32, 37, 39, 57
  • Coma Fort 2014 p. 185-188
  • Faulkner 2016 p. 107, 110, 133, 143, 207
  • Britta Mischke, Handschrift des Monats Dezember 2018: Gotha, Forschungsbibliothek, Memb. I 84, in: Capitularia. Edition der fränkischen Herrschererlasse, bearb. von Karl Ubl und Mitarb., Köln 2014ff.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Cava de’ Tirreni, Biblioteca della Badia, 4

    Cava de’ Tirreni, Biblioteca della Badia, 4

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Cava de' Tirreni (Italien)
    Biblioteca della Badia
    4

    Sigle bei Mordek 1995: C

    Digitalisat verfügbar bei Internet Culturale

    Anmerkung(en): Verwandtschaft bzw. Gemeinsamkeiten bestehen zu Montecassino, Archivio dell'Abbazia, 175 und 384, Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5001 und Madrid, Biblioteca Nacional, 413 (Gontrum 1993)

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    um 1005, Süditalien (wohl Benevent; nach Garrison: Capua) (Mordek); ca. 1005, Benevent (Bluhme); um 1005, Montecassino (?) (Pohl)

    Provenienz:
    1263 vom Kloster Sant'Angelo von Casalrotto nahe Mottola in Apulien nach Cava gelangt. (Gontrum 1993)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen: jüngere Kustoden und Reklamanten
    Anzahl: 250 foll.
    Größe: 240 x 160 mm

    Zeilen: 20-22

    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      Widmungsbild
    • 1v
      Völkertafel
    • 2r - 5r
      Origo gentis Langobardorum
    • 5r - 70v
      Edictus Rothari
    • 70v - 74r
      Leges a Grimoaldo additae
    • 74r - 147r
      Liutprandi leges
    • 148v - 156v
      Ratchis leges
    • 156v - 167r
      Aistulfi leges
    • 167r - v
      zwei falsche Briefe des byzantinischen Kaisers an Karl den Großen
    • 167v - 171v
      Glossarium legum Langobardorum (Glossarium Cavense)
    • 171v - 178r
      Catalogus rerum Langobardorum et ducum Beneventanorum
    • 178r - 181v
      Chronik von Capua
    • 182r
      Miniatur
    • 182v - 187v
      Arichis II principis capitula
    • 188r - 190v
      Adelchis principis capitula
    • 190v - 196v
      Pactiones de Leburiis
    • 197r - v
      Drei Memoratoria
    • 198r
      Apokryphe Konstitution der Kaiser Theodosius II. und Valentinian III.
    • 198r - 248v
      Kapitulariensammlung
    • 249
      leer
    • 250
      Ehemaliges Papier-Vorlageblatt mit Vermerk

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 130 Blank.

    Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 130 Blank.

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Wolfenbüttel (Deutschland)
    Herzog August Bibliothek
    Cod. Guelf. 130 Blank.

    Sigle bei Mordek 1995: W
    Sigle bei Eckhardt 1962: K 58

    Digitalisat verfügbar bei Digitale Bibliothek HAB


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh. (Beyerle/Buchner, Lehmann/Eckhardt 1966, Bischoff HA); 3. Viertel 9. Jh. (nach 855), Oberitalien (Mordek); 10. Jh. (von Salis, von Schwind); ca. 3. Viertel 9. Jh., Oberitalien (Kottje); 10. Jh., Augsburg (Bluhme); 3. Viertel 9. Jh., wohl auf italienischem Gebiet (Eckhardt 1962 nach Bischoff)

    Provenienz:
    11./12. Jh. im Besitz der Augsburger Domkirche. (Eckhardt 1962); Augsburger Dom (Hoffmann, Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 208 foll.
    Größe: 290 x 230 mm


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • Ir - 1r, 63v, 207v, 208r
      Augsburger Stücke des 11./12. Jhs. (Nachträge)
    • 1v - 30r
      Edictus Rothari
    • 30v - 32r
      Leges a Grimoaldo additae
    • 32r - v
      Memoratorium de mercedibus commacinorum
    • 32v - 57v
      Leges Liutprandi und nochmals als letztes Kapitel das Memoratorium de mercedibus commacinorum
    • 57v - 60v
      Ratchis leges
    • 60v - 63v
      Aistulfi leges
    • 64r - 73r
      Capitulatio zur nachfolgenden Kapitulariensammlung
    • 73r - 90v, 90v - 136v, 207r
      verschiedene Kapitularien und Konzilsbeschlüsse
    • 90v
      Lex Ribuaria (Klasse B, Titel 91, 2 mit Rubrik)
    • 136v - 150r
      Lex Salica (Karolina emendata, Titelverzeichnis und Text)
    • 150r - 168r
      Lex Burgundionum (Klasse B)
    • 168r - 176v
      Lex Ribuaria (Klasse A, Titelverzeichnis und Text) Stemma
    • 176v - 187v
      Lex Alamannorum (Klasse B, Titelverzeichnis und Text)
    • 187v - 207r
      Lex Baiuvariorum (Klasse E, Prolog, Titelverzeichnis und Text) Stemma
    • 207r
      Capitula de Iudaeis, Cap. 5
    • 207v - 208r
      Kopie einer Urkunde, Augsburger Reliquienverzeichnis und weitere Stücke (Nachträge des 11. und 12. Jhs.)

    Literatur:

  • Bluhme 1868 p. XXV-XXVI
  • von Salis 1892 p. 17
  • Krusch 1924 p. 87-89
  • von Schwind 1926 p. 183-184
  • Buchner 1940 p. 67-68
  • Beyerle / Buchner 1954 p. 35
  • Eckhardt 1962 p. XXIII
  • Lehmann / Eckhardt 1966 p. 17
  • Kottje 1986 p. 16, 20
  • Kottje 1987 p. 364, 374
  • Schott 1988 p. 105
  • Siewert 1993 p. 212-213
  • Mordek 1995 p. 110, 147, 178, 182, 358, 362, 364-366, 475-476, 677, 747, 808, 842, 856, 892, 920-943 [als PDF-Download]
  • Bischoff HA Fiche 26, 3.2 (p. 35)
  • Kaiser 2002 p. 237
  • Hoffmann 2004 p. 22, 38
  • Kaiser 2007 p. 206 (n. 18)
  • Hartmann 2008 p. 81, 82 (n. 118), 92-93, 95 (n. 187), 96, 97 (n. 206), 99, 250 (n. 36), 336-337
  • Siems 2013 p. 210 (n. 131)
  • Bischoff 2014 p. 501
  • Faulkner 2016 p. 112, 117, 126, 146, 204, 206, 208, 218, 220, 222, 256
  • Ubl 2017 p. 227, 238, 241
  • Stefan Esders, Deux libri legum au service des fonctionnaires du royaume d'Italie à l'époque carolingienne, in: Charlotte Denoël / Anne-Orange Poilpré / Sumi Shimahara (Hrsg.), Imago libri. Représentations carolingiennes du livre (Bibliologia 47), Paris 2018, p. 79-84, 292-294, hier p. 82-84, 294.
  • Hans Butzmann, Die Blankenburger Handschriften (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Neue Reihe, Bd. 11), Frankfurt am Main 1966.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft