Lex: Edictus Rothari

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 532 Helmst.

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 532 Helmst.

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Wolfenbüttel (Deutschland)
Herzog August Bibliothek
Cod. Guelf. 532 Helmst.

Sigle bei Mordek 1995: W5


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
9. Jh. (von Schwind); Anfang 9. Jh., Salzburg (Kottje); 1.-2. Viertel 9. Jh., Teil II wohl 820, Salzburg (Mordek); 9. Jh. (820), Salzburg (?) (Bischoff HA); ca. 820 (Bluhme); um 820, Salzburg (Siewert nach Heinemann); 10. Jh. (Krusch)

Provenienz:
vielleicht aus Weißenburg (Mordek nach Butzmann); früher Matthias Flacius Illyricus gehörig (Krusch)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 174 foll. (3 Teile)
Größe: 235 x 140-150 mm
Schriftraum: 200 x 95-115 mm
Zeilen: 25, 36-37

Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 2r - 54r
    Defensor von Ligugé, Scintillarum liber (am Anfang unvollständig)
  • 54r - 55v
    Brief Karls des Großen an Alkuin; kurze Notizen
  • 56r
    Titel "Monita cuiusdam sancti de virtutibus"
  • 56v - 85v
    Isidor, Proemia de libris novi et veteris Testamenti; Liber de ortu et obitu patrum; Allegoriae quaedam sacrae Scripturae; Ps. Isidor, Liber de genealogiis (unvollständig); Isidor, Chronicon (letzter Teil)
  • 85v - 86r
    Praefatio zur Epitome temporum; sehr kurze Annalen von Kaiser Heraclius bis ins Jahr 820
  • 86v - 88v
    Brief Ludwigs des Frommen an die Erzbischöfe (hier an Arn von Salzburg) bezüglich der Übermittlung der Regulae canonicorum von 817
  • 89r - 91r
    Capitulare monasticum I
  • 91v - 93r
    klerikale Interrogatio
  • 93v
    Kanon über straffälligen Klerus
  • 94r
    Auslegung des Vaterunser
  • 94r - v
    Erläuterung zu Maßeinheiten
  • 95r - 114r
    Eucherius von Lyon, Instructionum ad Veranum libri duo
  • 114r - 120v
    Glossare
  • 121r - v
    Synodalordo
  • 122r - 134v
    Junilius Africanus, De partibus legis divinae libri duo
  • 134v - 138v
    klerikale Interrogatio, Erläuterung zu klerikalen Rangstufen, verschiedene moralische Dicta, Maximen, Katalog der Könige Israels seit Roboam
  • 139r - 153r
    Alkuin, Dialogus seu disputatio de rhetorica et de virtutibus
  • 153v
    verschiedene Namenslisten
  • 154r - 170r
    Lex Baiuvariorum (Klasse A) Stemma
  • 170v
    Capitulare seu canones concilii Neuchingensis, Capitulare seu canones concilii Dingolfingensis
  • 170v - 173v
    Edictus Rothari (cc. 281-351, ab 173r: cc. 43-86)

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vercelli, Biblioteca Capitolare Eusebiana, CXXII

Vercelli, Biblioteca Capitolare Eusebiana, CXXII

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vercelli (Italien)
Biblioteca Capitolare Eusebiana
CXXII


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
ausg. 10. oder 1. Hälfte 11. Jh., umbro-römisch (Kaiser); nach der Mitte des 11. Jhs., wahrscheinlich Umgebung von Rom (Ciaralli)


Äußere Beschreibung:


Lagen:
Anzahl: 187 foll.
Größe: 320 x 250 mm

Zeilen: 29-30

Schrift:

Glossen:


Inhalte:

  • 1r
    leer
  • 1va - 3vb
    Beschreibung der Begräbnisstätten der 12 Apostel
  • 3vb - 5vb
    Pseudo-Hieronymus, Expositio IIII evangeliorum
  • 5vb - 6rb
    Glossen zum Codex Iustinianus
  • 6rb - vb
    Lex Salica (Karolina emendata, Capp. 22-23)
  • 6vb - 7vb
    Const. Imperatoriam zu den Institutionen des Iustinianus
  • 8ra - 13vb
    Kapitelverzeichnis zur Epitome Iuliani ab Cap. 211, der Appendix B sowie des Beginns des Dictatum de consiliariis
  • 13vb - 15rb
    Kapitelverzeichnis zur Lex Dei mit eigener Kapitelzählung
  • 15rb - 153vb
    Epitome Iuliani
  • 153vb - 159rb
    Appendix B und Kapitelsummen zur Epitome Iuliani
  • 159va
    Domini Iuliani antecessoris dictatum de consiliariis bis Satz 3
  • 159va - vb
    CJ 5,71,4 und CJ 5,71,1 in der Fassung der Summa Perusina
  • 159vb
    Epitome Aegidii (Ep. Aeg. CTh 8,5,1)
  • 159vb
    Collatio (14,2,3)
  • 159vb
    Von anderer Hand eingetragene Synonymglossen, gehören nicht zu einem juristischen Text
  • 160ra - 161ra
    Jonas von Orléans, De institutione laicali, Cap. 8
  • 161v - 162r
    Stemma cognationum zum vorangegangenen Exzerpt; Edictus Rothari, Cap. 153
  • 162ra - 186ra
    Lex Dei
  • 186ra - rb
    Juristische Fragen und Antworten auf Basis von Isidor, Etymologiae
  • 186rb
    Exzerpt aus Isidor, Sententiae
  • 186va
    Exzerpt aus der Praefatio des Liber poenitentialis des Halitgar von Cambrai
  • 186va
    Exzerpt aus Augustinus, Enchiridion de fide, spe et caritate
  • 186va
    1. Cor. 7,5, danach Exzerpt aus Augustinus, Enchiridion de fide, spe et caritate (Cap. 17)
  • 186vb
    Isidor, Sententiae
  • 186vb, 187vb
    Liber Proverbiorum

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5359

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Vatikan (Vatikanstaat)
Biblioteca Apostolica Vaticana
Vat. Lat. 5359

Sigle bei Mordek 1995: V25

Digitalisat verfügbar bei BAV


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
ausg. 9. oder 10. Jh. (Bluhme); 2. Hälfte 9. Jh., Oberitalien (Verona?) (Mordek); Anfang 9. Jh., Verona (Moschetti); etwa Verona (Bischoff)

Provenienz:
Verona, S. Zeno Maggiore (Mordek)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 146 foll.
Größe: ca. 205 x 140 mm
Schriftraum: ca. 150-170 x 95-115 mm
Zeilen: 20-23

Schrift: frühkarolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 12r
    Edictus Rothari (Kapitelverzeichnis)
  • 12r - 69v
    Edictus Rothari (Text)
  • 51 - 52
    Hymnarium (Palimpsest)
  • 69v - 73r
    Leges a Grimoaldo additae (Prolog, Titelverzeichnis und Institutio)
  • 73v - 78r
    Liutprandi leges (Titelverzeichnis)
  • 78r - 133r
    Liutprandi leges (Text)
  • 133v - 137r
    Ratchis leges
  • 138r oder 139r - 142v
    Aistulfi leges
  • 142v - 146r
    verschiedene Kapitularien
  • 146v
    Gebete, eine Zeile stilisierte Buchstaben

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4613

Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 4613

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

Paris (Frankreich)
Bibliothèque Nationale
Lat. 4613

Sigle bei Mordek 1995: P5

Digitalisat verfügbar bei BnF


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
10. Jh., Italien (Mordek); 10. Jh. (Bischoff HA, Bluhme)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 100 foll. (nummeriert 1 - 98, 49bis, 55bis)
Größe: 280-285 x 160-168 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 13r
    Fragment des Edictus Rothari
  • 13r - 15r
    Leges a Grimoaldo additae (ohne Capitulatio)
  • 15v - 52v
    Liutprandi leges (Capitulatio, Prolog und Text)
  • 52v - 53r
    Memoratorium de mercedibus commacinorum (ohne Capitulatio, den Gesetzen Liutprands als Cap. CLXV angehängt)
  • 53r - 57r
    Ratchis leges (ohne Capitulatio)
  • 57r - 62v
    Aistulfi leges
  • 62v
    Aistulfi regis capitulum spurium
  • 62v - 98v
    verschiedene Kapitularien

Literatur:


Downloads:

[Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 5260

München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 5260

Weltliches Recht im Frankenreich

Aufbewahrungsort:

München (Deutschland)
Bayerische Staatsbibliothek
Lat. 5260

Sigle bei Mordek 1995: M10

Digitalisat verfügbar bei BSB München


Entstehung und Überlieferung:

Entstehung:
12. Jh. (von Schwind); 1. Hälfte 12. Jh. (nach 1119), Herrenchiemsee (Bibl.-Heimat) (Kottje); 12. Jh. (nach 1120), Bayern (Mordek)

Provenienz:
Kloster Chiemsee, aus der Bibliothek des bayerischen Geheimrates Johann Caspar Lippert, nach dessen Tod 1821 von der damaligen Königlichen Bibliothek in München angekauft. (Krusch)


Äußere Beschreibung:

Material: Pergament
Lagen:
Anzahl: 39 foll.
Größe: 213 x 148 mm


Schrift: karolingische Minuskel

Glossen:


Inhalte:

  • 1r - 27v
    Lex Baiuvariorum (Klasse B, Prolog, Titelverzeichnis und Text) Stemma
  • 18v, 28v - 30v
    Capitulare seu canones concilii Neuchingensis
  • 27v - 28v
    Capitulare seu canones concilii Dingolfingensis
  • 30v - 33v
    verschiedene Kapitularien
  • 33v - 34r
    Edictus Rothari (cc. 180, 179, 178)
  • 34r - 38rb
    sog. Parvum Chronicon Chiemseense
  • 38v - 39v
    Karoli Magni decretum de expeditione Romana (Spurium)

Literatur:

  • Krusch 1924 p. 54-55
  • von Schwind 1926 p. 184
  • Kottje 1986 p. 20
  • Siewert 1992 p. 166
  • Siewert 1993 p. 211
  • Mordek 1995 p. 284, 314-319, 353-354, 400, 903, 912 [als PDF-Download]
  • Faulkner 2016 p. 118, 144
  • Ubl 2017 p. 184
  • Karl Halm / Georg von Laubmann / Wilhelm Meyer (Hrsg.), Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. 1,3: Codices num. 5251-8100 compl., München 1873.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 3519

    München, Bayerische Staatsbibliothek, Lat. 3519

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    München (Deutschland)
    Bayerische Staatsbibliothek
    Lat. 3519

    Sigle bei Mordek 1995: M11

    Digitalisat verfügbar bei BSB München


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    12. Jh. (von Schwind); 1. Hälfte 12. Jh. (nach 1125), Niederalteich (?) (Kottje); 2. Hälfte 12. Jh., Süddeutschland (Mordek); Augsburg (Deutinger)

    Provenienz:
    Früher Marcus Welser gehörig, dann in den Besitz der Stadtbibliothek Augsburg gelangt. (Krusch)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 49 foll.
    Größe: 217 x 150 mm


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r - 36r
      Lex Baiuvariorum (Klasse B, Prolog, Titelverzeichnis und Text) Stemma
    • 36r - 37r
      Capitulare seu canones concilii Dingolfingensis
    • 26v, 37r - 39r
      Capitulare seu canones concilii Neuchingensis
    • 39r - 43r
      verschiedene Kapitularien
    • 43r - v
      Edictus Rothari
    • 43v - 47va
      sog. Parvum Chronicon Chiemseense
    • 47vb - 49r
      Karoli Magni decretum de expeditione Romana (Spurium)

    Literatur:

  • Krusch 1924 p. 55-56
  • von Schwind 1926 p. 184
  • Kottje 1986 p. 20
  • Siewert 1992 p. 166
  • Siewert 1993 p. 211
  • Mordek 1995 p. 284-287, 315, 317, 354, 400, 903, 912 [als PDF-Download]
  • Faulkner 2016 p. 118-119, 144
  • Ubl 2017 p. 184
  • Karl Halm / Georg von Laubmann / Wilhelm Meyer (Hrsg.), Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. 1,2: Codices num. 2501-5250 compl., München 1894.
  • Erwin Rauner, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Handschriften aus Augsburger Bibliotheken. Bd. 1: Stadtbibliothek (Clm 3501-3661) (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis T. 3, Ser.nov. Ps. 3,1), Wiesbaden 2007.
  • Roman Deutinger, Die Lex Baioariorum in Niederaltaich, in: Stephan Deutinger / Roman Deutinger (Hrsg.), Die Abtei Niederaltaich. Geschichte, Kultur und Spiritualität von der Gründung bis zur Säkularisation, St. Ottilien 2018, p. 259-274, hier p. 266-267.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Madrid, Biblioteca Nacional, 413

    Madrid, Biblioteca Nacional, 413

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Madrid (Spanien)
    Biblioteca Nacional
    413

    Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Nacional

    Anmerkung(en): Es bestehen textliche Ähnlichkeiten mit Cava dei Tirreni, Biblioteca della Badia, 4.

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh., in Teilen Benevent oder Salerno (Bluhme); früheres 11. Jh., wohl apulisch (Mordek); kurz vor 1050, Bari (Bracciotti)

    Provenienz:
    Erster bekannter Besitzer war der Jurist Marino Freccia, ehe die Handschrift 1543 an Diego Colmenares verkauft wurde. Im 19. Jh. dann in der Nationalbibliothek zu Madrid. (Gontrum 1993)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 162 foll., Wasserschäden
    Größe: 257 x 160 mm

    Zeilen: 21

    Schrift:

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      leer
    • 1v - 5r
      Origo gentis Langobardorum
    • 5r - 15r
      Edictus Rothari (Prolog und Kapitelverzeichnis)
    • 15r - 16r
      kurzer moraltheologischer Traktat
    • 16v - 72v
      Edictus Rothari (Text)
    • 72v - 74r
      Leges a Grimoaldo additae
    • 75r - 139r oder 140r
      Liutprandi leges
    • 141v - 148v
      Ratchis leges
    • 148v - 157r
      Aistulfi leges
    • 157r - 161r
      Adelchis principis capitula
    • 161r - 162v
      Glossar

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Ivrea, Biblioteca Capitolare, XXXIV (5)

    Ivrea, Biblioteca Capitolare, XXXIV (5)

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Ivrea (Italien)
    Biblioteca Capitolare
    XXXIV (5)

    Sigle bei Mordek 1995: I1

    Digitalisat verfügbar bei Biblioteca Europea


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    um 830 (Bluhme); 1. Drittel 9. Jh., Oberitalien (Bischoff); um 830, Pavia (Mordek)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 168 foll. (gezählt I, 1 - 167)
    Größe: ca. 265 x 170 mm
    Schriftraum: ca. 205-215 x 125-130 mm
    Zeilen: 26

    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • Ir
      zwei Formeln
    • Iv
      Liutprandi notitia de actoribus regis
    • Iv - 56v, 166v - 167v
      verschiedene Kapitularien
    • 57r - 104v
      Edictus Rothari
    • 105r - 107r
      Leges a Grimoaldo additae
    • 107v - 108v
      Memoratorium de mercedibus commanicorum
    • 108v - 159v
      Liutprandi leges
    • 159v - 162r
      Ratchis leges
    • 162r - 166v
      Aistulfi leges

    Literatur:

  • Bluhme 1868 p. XXI-XXIII
  • Siewert 1993 p. 211
  • Mordek 1995 p. 29, 172, 178-185, 247-248, 358, 677, 921, 925 [als PDF-Download]
  • Bischoff 1998 p. 326-327
  • Mordek 2005 p. 31-52
  • Hartmann 2008 p. 99
  • Faulkner 2016 p. 110, 133, 143, 207
  • Britta Mischke, Die postume Zusammenführung einer italienischen Kapitularien-Überlieferung: Ein zerstörtes Turiner Fragment und die Handschrift Ivrea XXXIV, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 74 (2018), S. 193-200.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Gotha, Forschungs- und Landesbibliothek, Memb. I 84

    Gotha, Forschungs- und Landesbibliothek, Memb. I 84

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Gotha (Deutschland)
    Forschungs- und Landesbibliothek
    Memb. I 84

    Sigle bei Mordek 1995: G
    Sigle bei Eckhardt 1962: S 83


    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    10. Jh., Gallien (Hänel); 10. Jh. (Mommsen, Schott, Meyer); ca. 10./11. Jh. (Bischoff); 10./11. Jh., Mainz (Mordek, Kaiser); 9./10. Jh. (Beyerle/Buchner, Schott); 11. Jh. (von Schwind); Anfang 11. Jh. (Lehmann/Eckhardt 1966); 10./11.Jh., Oberitalien (?) (Kottje); 10. oder sicher Anfang 11. Jh., Fulda (Bluhme); wohl 10. Jh. (Eckhardt 1962); 2. Hälfte 12. Jh. (Bracciotti)

    Provenienz:
    im 15. Jh. in St. Martin in Mainz; 1714 bereits in Gotha (Eckhardt 1962)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen:
    Anzahl: 397 foll. (gezählt 1 - 414, doch gingen 17 foll. verloren: 170, 187 - 194 und 244 - 251 [heute ersetzt durch mitgezählte leere Papierblätter], insg. 4 Teile)
    Größe: 385-395 x 300-305 mm


    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1ra - 29rb
      Kapitulariensammlung des Ansegis
    • 29rb - 145vb
      Kapitulariensammlung des Benedictus Levita
    • 146vb - 147va
      Concilium et capitulare de clericorum percussoribus (Falsifikat), verschiedene Kapitularien
    • 148vb - 149ra
      Prologe Stemma der Lex Salica (Klasse S)
    • 150ra - 159vb
      Lex Salica (von Lupus systematisiert)
    • 159vb - 160vb
      Lex Ribuaria (von Lupus überarbeitetes Titelverzeichnis) Stemma
    • 161va - 166rb
      Lex Ribuaria (Klasse A, Redaktion von Lupus)
    • 167ra - 196vb
      Leges Langobardorum (Titelverzeichnis und Text, von Lupus systematisiert)
    • 197ra - 203va
      Lex Alamannorum (Klasse A) Stemma
    • 148ra - rb
      Kaiserliste seit Augustus
    • 148va - vb
      Prolog der Lex Baiuvariorum
    • 203va - 215rb
      Lex Baiuvariorum (Klasse F, Redaktion Lupus) Stemma
    • 215rb - 225va, 376rb - 396rb, 406va - 414va
      verschiedene Kapitularien (Ansegis, Ludwig der Fromme) und Konzilsbeschlüsse
    • 226ra - 336vb
      Lex Romana Visigothorum
    • 336vb - 338va
      Historia Langobardorum
    • 339ra - 376rb
      Leges Langobardorum mit dem Edictus Rothari und den Gesetzen Grimoalds, Liutprands, Ratchis' und Aistulfs
    • 396rb - 406rb
      Teile des Liber Legum des Lupus, Liber Papiensis, Episcoporum ad Hludowicum imperatorem relatio
    • 406rb
      Capitula Italica, c. 15 = Epitome Iuliani 119,6
    • 406rb - va
      Augustinus, De civitate Dei

    Literatur:

  • Hänel 1849 p. XLVI
  • Bluhme 1868 p. XXXVII-XXXIX
  • Meyer 1905 p. XXXI, XXXVIII-XXXIX
  • Mommsen 1905 p. LXXII-LXXIII, XCII
  • Krusch 1924 p. 113-117
  • von Schwind 1926 p. 184
  • Buchner 1940 p. 65-67
  • Beyerle / Buchner 1954 p. 34-35
  • Eckhardt 1962 p. XXVII
  • Lehmann / Eckhardt 1966 p. 13
  • Kottje 1986 p. 16, 20
  • Kottje 1987 p. 364, 374
  • Schott 1988 p. 94, 102, 105
  • Gontrum 1993 Part 2 p. 112-133
  • Siewert 1993 p. 210
  • Bischoff 1998 p. 297
  • Mordek 1995 p. 29, 126, 131-149, 246, 257-263, 265-266, 289, 369, 371, 375, 524, 664, 677, 728, 797-798, 834, 907, 921, 938, 1035 [als PDF-Download]
  • Schmitz 1996 p. 87-91
  • Bracciotti 1998 p. 72-78
  • Liebs 2002 p. 151, 238
  • Kaiser 2004 p. 465 (n. 28), 476, 510-511, 560 (n. 344-348), 579 (n. 402), 605 (n. 507), 708 (n. 63)
  • Kaiser 2007 p. 257 (n. 266), 267, 465 (n. 65)
  • Hartmann 2008 p. 92, 95 (n. 193), 96 (n. 200), 98, 228 (n. 211), 332
  • Kaiser 2010 p. 575
  • Schmitz 2011 p. 26-27, 30, 32, 37, 39, 57
  • Coma Fort 2014 p. 185-188
  • Faulkner 2016 p. 107, 110, 133, 143, 207
  • Britta Mischke, Handschrift des Monats Dezember 2018: Gotha, Forschungsbibliothek, Memb. I 84, in: Capitularia. Edition der fränkischen Herrschererlasse, bearb. von Karl Ubl und Mitarb., Köln 2014ff.

  • Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Cava de’ Tirreni, Biblioteca della Badia, 4

    Cava de’ Tirreni, Biblioteca della Badia, 4

    Weltliches Recht im Frankenreich

    Aufbewahrungsort:

    Cava de' Tirreni (Italien)
    Biblioteca della Badia
    4

    Sigle bei Mordek 1995: C

    Digitalisat verfügbar bei > Internet Culturale

    Anmerkung(en): Verwandtschaft bzw. Gemeinsamkeiten bestehen zu Montecassino, Archivio dell'Abbazia, 175 und 384, Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5001 und Madrid, Biblioteca Nacional, 413 (Gontrum 1993)

    Entstehung und Überlieferung:

    Entstehung:
    um 1005, Süditalien (wohl Benevent; nach Garrison: Capua) (Mordek); ca. 1005, Benevent (Bluhme); um 1005, Montecassino (?) (Pohl)

    Provenienz:
    1263 vom Kloster Sant'Angelo von Casalrotto nahe Mottola in Apulien nach Cava gelangt. (Gontrum 1993)


    Äußere Beschreibung:

    Material: Pergament
    Lagen: jüngere Kustoden und Reklamanten
    Anzahl: 250 foll.
    Größe: 240 x 160 mm

    Zeilen: 20-22

    Schrift: karolingische Minuskel

    Glossen:


    Inhalte:

    • 1r
      Widmungsbild
    • 1v
      Völkertafel
    • 2r - 5r
      Origo gentis Langobardorum
    • 5r - 70v
      Edictus Rothari
    • 70v - 74r
      Leges a Grimoaldo additae
    • 74r - 147r
      Liutprandi leges
    • 148v - 156v
      Ratchis leges
    • 156v - 167r
      Aistulfi leges
    • 167r - v
      zwei falsche Briefe des byzantinischen Kaisers an Karl den Großen
    • 167v - 171v
      Glossarium legum Langobardorum (Glossarium Cavense)
    • 171v - 178r
      Catalogus rerum Langobardorum et ducum Beneventanorum
    • 178r - 181v
      Chronik von Capua
    • 182r
      Miniatur
    • 182v - 187v
      Arichis II principis capitula
    • 188r - 190v
      Adelchis principis capitula
    • 190v - 196v
      Pactiones de Leburiis
    • 197r - v
      Drei Memoratoria
    • 198r
      Apokryphe Konstitution der Kaiser Theodosius II. und Valentinian III.
    • 198r - 248v
      Kapitulariensammlung
    • 249
      leer
    • 250
      Ehemaliges Papier-Vorlageblatt mit Vermerk

    Literatur:


    Downloads:

    [Handschriftenbeschreibung als XML-Download]


    Hss. nach Datierung

    Hss. nach Inhalt

    Hss. nach Herkunft